Musik am Abend: Der verkannte Komponist Antonio Salieri

Epoch Times29. Januar 2019 Aktualisiert: 30. Januar 2019 19:56
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Anton(io) Salieri (1750-1825) war ein italienisch-österreichischer Komponist, Kapellmeister und Musikpädagoge. Er komponierte nicht nur Kammer- oder Kirchenmusik, sondern auch Opern, die gut beim Publikum ankamen. Hier neun Ouvertüren seiner Werke, gespielt vom Nationalen Sinfonieorchester Moldawiens unter Leitung von Silvano Frontalini.

  1. Antonio Salieri – La Secchia Rapita 00:00
  2. Antonio Salieri – Les Danaides 05:39
  3. Antonio Salieri – Palmira Regina di Persia 11:24
  4. Antonio Salieri – La Fiera di Venezia 15:06
  5. Antonio Salieri – Axur Re D’Ormus 18:42
  6. Antonio Salieri – La Grotta di Trofonio 21:47
  7. Antonio Salieri – Ouverture in Re Maggiore 28:00
  8. Antonio Salieri – Europa Riconosciuta 33:45
  9. Antonio Salieri – Variazioni sulla Follia 37:47

Salieri ist heutzutage oft nur als Gegenspieler und Neider von Mozart bekannt. Mozart, der mit seinem „Figaro“ weder beim Kaiser noch beim Publikum ankam, machte anscheinend Salieri für seinen Misserfolg verantwortlich. Salieri wurde auch als Gesangslehrer für die Prinzessin von Württemberg eingestellt – obwohl sich Mozart auch auf diese Stelle bewarb. Doch Salieri hatte mehr Erfahrungen als Gesangspädagoge.

Nach Salieri Tod im Jahr 1825 begann mit Puschkin, Rimski-Korsakow und ihrem Drama „Mozart i Saljeri“ eine Art Rufmord. Im Bühnenstück „Amadeus“ von Peter Shaffer und dessen Verfilmung durch Miloš Forman wird Salieri als skrupelloser Ehrgeizling gezeichnet. Die Darstellung von Salieri als mittelmäßiger Komponist, Intrigant und Gotteslästerer ist jedoch falsch. Sein Gesamtkunstwerk zeigt sein herausragendes Talent, seine Religiosität wird von seinen Biografen nicht angezweifelt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN