Musik am Abend: Die 5. Sinfonie von Beethoven – die „Schicksalssinfonie“

Epoch Times12. April 2020 Aktualisiert: 11. April 2020 22:54
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Ludwig van Beethoven (1770-1827) war ein deutscher Pianist und Komponist zur Zeit der Wiener Klassik. Seine 5. Sinfonie (c-Moll, Opus 67), die Schicksalssinfonie, gehört zu seinen berühmtesten Werken. Sie wurde 1808 in Wien uraufgeführt. Hier gespielt vom Orchester des West-östlichen Divan unter Leitung von Daniel Barenboim in der Royal Albert Hall, 2012.

  1. Allegro con brio
  2. Andante con moto
  3. Scherzo. Allegro
  4. Allegro

Ludwig van Beethoven war als Pianist weit bekannt. Er wandte sich ab 1796 dem Komponieren zu. Die Schicksalssinfonie wurde 1808 fertiggestellt und wurde zu einer der beliebtesten Kompositionen der klassischen Musik. Beethoven war Mitte dreißig: sein persönliches Leben war von zunehmender Taubheit geplagt.

Die Sinfonie erlangte bald einen zentralen Stellenwert im Repertoire der Musikwelt. Sie war bahnbrechend in Bezug auf die technische und emotionale Wirkung, hatte großen Einfluss auf Komponisten und Musikkritiker und inspirierte Werke von Komponisten wie Brahms, Tschaikowsky, Bruckner, Mahler und Berlioz. Der 1. Satz ist auf der Goldenen Schallplatte der Voyager veröffentlicht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN