Musik am Abend: Die „La Campanella“ von Liszt

Epoch Times17. Mai 2019 Aktualisiert: 17. Mai 2019 14:44
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Franz Liszt (1811-1886) komponierte für Klavier die La Campanella in gis-Moll. Das Stück ist die 3. Etüde der Six Grandes Etudes de Paganini, hier in einer Aufnahme von David Garrett an der Violine und einem der Redaktion derzeit nicht bekanntem Orchester.

Im Laufe des Jahres 1831 traf Franz Liszt auf den Geigenvirtuosen Paganini (1782-1840). Er komponierte daraufhin die Etüden mit dem La Campinella (ital.: Glöckchen, Handglocke), die auf einem Thema von Paganini, einem Rondo, basieren. Bei diesem wurden die Harmonien durch das Läuten einer Handglocke unterstützt. Ursprünglich wurde das Werk für Klavier geschrieben – und ist bei Pianisten berüchtigt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN