Musik am Abend: „Die Moldau“ von Bedřich Smetana

Epoch Times30. Dezember 2018 Aktualisiert: 30. Dezember 2018 20:45
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Bedřich Smetana (1824 – 1884) war ein tschechischer Komponist der Romantik. „Die Moldau“ ist sein bekanntestes Werk und ist Teil des sinfonischen Gesamtzyklus „Mein Vaterland“ (Má vlast). Hier in einer Aufnahme mit dem Londoner Sinfonieorchester.

„Die Moldau“ wurde von Bedřich Smetana zwischen dem 20. November und 8. Dezember 1874 geschrieben, im April des Folgejahres uraufgeführt.

Das Hauptthema (ab 1:08) besteht aus einer Melodie, die bereits mehrfach in der Musik eingesetzt wurde. Darunter im italienischen Renaissance-Lied La Mantovana (17. Jahrhundert), im schwedischen Volkslied Ack Värmeland, in der israelischen Nationalhymne haTikwa und auch im Kinderlied Alle meine Entchen (leicht abgewandelt).

Smetana selbst erklärt, dass der Lauf der Moldau darin beschrieben ist – beginnend bei den beiden Quellen, über die Wasserfälle und an Prag vorbei bis hin zur Elbe. Am Ufer begleitet von Wäldern und Fluren, einer Bauernhochzeit, tanzenden Nymphen des Nachts und Burgen, Schlössern und Ruinen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN