Musik am Abend: Die Toccata & Fuge d-Moll von Johann Sebastian Bach

Epoch Times26. November 2019 Aktualisiert: 26. November 2019 20:18
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) ist der prominenteste Vertreter der Musikerfamile Bach und einer der bekanntesten Musiker überhaupt.

Hier seine berühmte Toccata & Fuge d-Moll, BWV. 565, arrangiert und orchestriert von Leopold Stokowski. Es spielt das Royal Philharmonic Orchestra unter Leitung von Andrew Litton in der Royal Albert Hall.

Johann Sebastian Bach wirkte als Organist und Thomaskantor in Leipzig. Erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts gehören seine Werke weltweit zum festen Repertoire der klassischen Musik. Er komponierte viele für Orgel, doch seine Stücke waren zu seinen Lebzeiten nur in einem relativ kleinen Kreis bekannt.

Die Toccata und Fuge in d-Moll ist vermutlich eines der bekanntesten Orgelwerke. Gelegentlich wurde angezweifelt, ob das Stück tatsächlich von Bach komponiert wurde. Die stilistischen Eigenarten widersprechen den typischen Werken von Bach – möglicherweise bearbeitete er ein Stück eines Anderen.

Es könnte auch eine Improvisation von Bach darstellen oder eine Bearbeitung eines Violinstücks für Orgel. Andere Theorien gehen davon aus, dass es ein Jugendstück von Johann Sebastian Bach ist.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN