Musik am Abend: Ein Galakonzert für Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) ist durch viele Kompositionen berühmt geworden. Zu Ehren seines 250. Geburtstages wurde 2006 diese „Mozart-Gala“ aufgenommen:

1. Konzert für Klavier und Orchester in C-Dur (Klavier: Mitsuko Uchida)
2. Szene und Rondo für Sopran und Orchester „Ch’io mi scordi di te“. (Cecilia Bartoli, Mitsuko Uchida)
3. Symphonie in D-Dur, „Haffner Symphonie“
4. Motette für Sopran und Orchester „Exsultate, jubilate“ (Cecilia Bartoli)
5. Rezitativ und Arie des Grafen aus „Le nozze di Figaro“ (Thomas Hampson)
6. Duett Zerlina und Don Giovanni „La ci darem la mano“ (Cecilia Bartoli, Thomas Hampson)
7. Schlusschor aus „Die Zauberflöte“

Mozart starb am 5. Dezember 1791 in Wien. Um seinen Tod ranken sich einige Legenden, doch bekannt ist, dass er am 6. Dezember in der Kruzifixkapelle am Stephansdom in Wien aufgebahrt wurde.

Der Komponist wurde in ein „allgemeines einfaches Grab“ ohne Kennzeichnung gebettet, wie es damals standesgemäß üblich war. Eine namentliche Kennzeichnung wäre zwar möglich gewesen, geschah jedoch nicht.

Quelle: https://www.epochtimes.de/feuilleton/kultur/musik-am-abend-ein-galakonzert-fuer-mozart-a3089541.html