Musik am Abend: „How beautiful are the feet of them“

Epoch Times1. Juli 2019 Aktualisiert: 1. Juli 2019 20:25
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Georg Friedrich Händel (1685-1759) komponierte im Jahr 1749 die Hymne „How beautiful are the feet of them“, auch „Peace Anthem“ HWV 266, genannt. Hier gesungen von Axel Rykkvin, begleitet von Vegar Sandholt an der Orgel in St. Olav Church in Oslo (20. Juli 2015).

Text: How beautiful are the feet of them that preach the gospel of peace, and Bring glad tidings of good things. (Isaiah 52:7)

Textbibel 1899: Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße des Freudenboten, der Frieden verkündigt, der frohe Botschaft bringt.

Die Hymne wurde am 25. April 1749 zur Feier des Friedens in Aix-la-Chapelle (Aachen) uraufgeführt. Zwischen 1740 und 1748 fand der österreichische Erbfolgekrieg statt. Nach dem Tode Karls VI. und dem damit verbundenen Ende des Hauses Habsburg bestieg seine Tochter den Thron des Erzherzogtums Österreich – und mehrere europäische Fürsten meldeten eigene Ansprüche auf Habsburger Land bzw. das römisch-deutsche Kaisertum an.

Der Konflikt weitete sich zu einem europaweiten Krieg aus. Der Krieg endete am 18. Oktober mit dem Frieden von Aachen. In diesem Vertrag wurde u.a. vereinbart, dass die eroberten Gebiete generell zurückgegeben wurden. Gleichzeitig wurde bestätigt, dass die österreichische Kaiserin Maria Theresia Anspruch auf den habsburgischen Thron hatte. Die Errungenschaften des aufstrebenden Königreich Preußen wurden anerkannt, welches sich mit Frankreich und Spanien gegen die habsburgische Monarchie und Großbritannien gestellt hatte.

Auch die „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel entstand in diesem Zusammenhang (wegen der Unterzeichnung des Friedensvertrages).

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN