Musik am Abend: Nearer, My God, to Thee

Epoch Times6. September 2019 Aktualisiert: 6. September 2019 17:07
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Näher, mein Gott, zu Dir ist ein christlicher Choral, der auf dem Gedicht Nearer, My God, to Thee von Sarah Flower Adams (1805-1848) aus dem Jahr 1841 basiert. Sie bezog sich auf die Himmelsleiter in Jakobs Traum im 1. Buch Mose Genesis 28:10–12 basiert, der Geschichte von Jakobs Traum. Hier in einer Aufnahme mit über 500 Blechbläsern und dem Johann Strauss Orchester unter Leitung von André Rieu in Amsterdam.

Der biblische Bezug ist dieser: „Jakob zog aus Beerscheba weg und ging nach Haran. Er kam an einen bestimmten Ort und übernachtete dort, denn die Sonne war untergegangen. Er nahm einen von den Steinen dieses Ortes, legte ihn unter seinen Kopf und schlief dort ein. Da hatte er einen Traum: Siehe, eine Treppe stand auf der Erde, ihre Spitze reichte bis zum Himmel. Und siehe: Auf ihr stiegen Engel Gottes auf und nieder.“– Bibel: Gen 28,10-12 EU

Das Chorstück wird auch mit dem Untergang der Titanic in Verbindung gebracht, da einige Überlebenden später berichteten, dass das Streichensemble des Schiffes die Hymne spielte, als das Schiff sank.

Der Gründer des CNN, Ted Turner, kündigte bei Gründung des Nachrichtenkanals an, „CNN werde bis zum Weltuntergang auf Sendung bleiben, diesen übertragen und unmittelbar vor der endgültigen Abschaltung diesen Choral spielen. Im Januar 2015 wurde ein Video publik, das eine Militärkapelle beim Spielen von Nearer, my God, to Thee vor Turner Mansion, dem Gründungsort von CNN, zeigt und das in den Archiven des Senders angeblich für dieses Ereignis auf Vorrat gehalten wird“ (schreibt Wikipedia).

Näher, mein Gott, zu Dir

Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!
Drückt mich auch Kummer hier, drohet man mir,
soll doch trotz Kreuz und Pein dies meine Losung sein:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!

Bricht mir wie Jakob dort Nacht auch herein,
find‘ ich zum Ruheort nur einen Stein,
ist auch im Traume hier mein Sehnen für und für:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!

Geht auch die schmale Bahn aufwärts gar steil,
führt sie doch himmelan zu unserm Heil.
Engel, so licht und schön, winken aus sel’gen Höh’n:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!

Ist dann die Nacht vorbei, leuchtet die Sonn‘,
weih‘ ich mich Dir aufs neu vor Deinem Thron,
baue mein Beth-El Dir und jauchz‘ mit Freunden hier:
Näher, mein Gott, zu Dir, näher zu Dir!

 

Nearer, my God, to Thee, nearer to Thee!
E’en though it be a cross that raiseth me,
Still all my song shall be, nearer, my God, to Thee.

Though like the wanderer, the sun gone down,
Darkness be over me, my rest a stone.
Yet in my dreams I’d be nearer, my God to Thee.
Nearer, my God, to Thee, Nearer to Thee!

There let the way appear, steps unto heav’n;
All that Thou sendest me, in mercy given;
Angels to beckon me nearer, my God, to Thee.
Nearer, my God, to Thee, Nearer to Thee!

Then, with my waking thoughts bright with Thy praise,
Out of my stony griefs Bethel I’ll raise;
So by my woes to be nearer, my God, to Thee.
Nearer, my God, to Thee, Nearer to Thee!

Or, if on joyful wing cleaving the sky,
Sun, moon, and stars forgot, upward I’ll fly,
Still all my song shall be, nearer, my God, to Thee.
Nearer, my God, to Thee, Nearer to Thee!

There in my Father’s home, safe and at rest,
There in my Savior’s love, perfectly blest;
Age after age to be, nearer my God to Thee.
Nearer, my God, to Thee, Nearer to Thee!

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN