Musik am Abend: Planxty – ein typischer musikalischer Dank in Irland

Epoch Times19. Januar 2019 Aktualisiert: 19. Januar 2019 19:05
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Turlough O’Carolan (1670-1738) war ein irischer Komponist und Harfenspieler. Von ihm sind über 200 Kompositionen für Harfe überliefert, er gilt als größter Nationalkomponist der Insel. Hier ein Stück für den Abend, gespielt auf einer Darmsaitenharfe für Pilger von Max Hammer.

Aus dem Jahre 1684 ist von Turlough O’Carolan überliefert, dass er mit seiner Familie ins County Roscommon umzog. Dort erkrankte er im Alter von 18 Jahren an Pocken und erblindete. Da er blind nicht arbeiten konnte, finanzierte ihm die Arbeitgeberin seines Vaters ein dreijähriges Harfenstudium.

Wer spät mit dem musizieren beginnt, hat es schwieriger, sein Instrument perfekt zu beherrschen. Daher verlegte er sich aufs Komponieren, beeinflusst von der traditionellen irischen Musik und der höfischen europäischen Musik des Barock.

Wie alle Harfenspieler zog er durch die Lande und spielte in reichen Haushalten. Zum Dank für die Gastfreundschaft widmete er den Hausdamen oder -herren Lieder und Grüße. Diese Art der musikalischen Grüße wurden durch ihn Planxty (plancstaí) genannt – was bis in die heutige Zeit weitergeführt wird.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN