Musik am Abend: Rosen aus dem Süden

Epoch Times18. November 2019 Aktualisiert: 17. November 2019 8:40
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Johann Strauss (Sohn, 1825-1899), der „Walzerkönig“, überlieferte wunderbare Stücke. Hier sein Walzer Rosen aus dem Süden, Op. 388, der auf seiner Operette „Das Spitzentuch der Königin“ basiert.

Es spielt das Wiener Sinfonieorchester unter Leitung von Robert Stolz.

„Das Spitzentuch der Königin“ ist eine Operette in drei Akten von Johann Strauss (Sohn), die 1880 in Wien uraufgeführt wurde. Der Walzer basiert darauf, vor allem auf dem Trüffel-Couplet des 1. Aktes und der Romanze Wo die wilde Rose erblüht des 2. Aktes.

Vater Johann Strauss wollte für seinen Sohn eine Beamtenlaufbahn erreichen – doch die Mutter Anna (1801-1870) setzte alles daran, für die Untreue ihres Mannes Rache zu nehmen. Sie ermöglichte Johann Baptist Strauss eine Ausbildung als Musiker. Das bedeutete für den Junior jedoch auch, als ältester Sohn Geld für den Lebensunterhalt der Familie zu verdienen.

Er begann Konzerte zu geben – in Vergnügungslokalen. Schon bald ging er auf erste Tourneen und übernahm nach dem Tod seines Vaters 1849 dessen Orchester. Durch seine Unterstützung der Revolutionäre von 1848 fiel Johann Strauss jedoch bei Hof in Ungnade und wurde erst 1863 von Kaiser Franz Joseph I. zum „k.k. Hofball-Musikdirektor“ ernannt. Bis 1871 leitete er alle Hofbälle und komponierte nur Tanzmusik. Auf dieser basiert sein Ruf als „Walzerkönig“.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN