Ein Denkmal für den Walzerkönig Johann Strauss II im Stadtpark von Wien.Foto: iStock

Musik am Abend: „Wiener Blut“ – Johann Strauss

Epoch Times26. Dezember 2019 Aktualisiert: 26. Dezember 2019 18:56
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Johann Strauss (Sohn, 1825-1899) komponierte 1873 den Konzertwalzer „Wiener Blut“ op. 354. Er ist auch enthalten in der Operette „Wiener Blut“ von 1899. Hier in einer Aufnahme mit den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Herbert von Karajan.

Ein Konzertwalzer war zu einem Vortrag im Konzertsaal – und weniger im Ballsaal oder zum Tanz – bestimmt. Auch die Walzer „An der schönen blauen Donau“ und der „Kaiserwalzer“ von Strauss sind derartige sinfonische Walzer.

Der Walzer wurde für den Ball der Hofoper im Wiener Musikverein komponiert und ist dem König von Dänemark Christian IX gewidmet. Er wurde anlässlich der Vermählung von Erzherzogin Gisela von Österreich mit dem Prinzen Leopold von Bayern am 22. April 1873 uraufgeführt.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN