Die Bayerischen Alpen mit Schloß Neuschwanstein.Foto: iStock

Musik: Der Lohengrin von Richard Wagner

Epoch Times3. Juni 2018 Aktualisiert: 3. Juni 2018 21:50
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Richard Wagner (1813-1883) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent.

Er schrieb unter anderem die romantische Oper Lohengrin. Hier das Prelude, gespielt von der Slowakischen Philharmonie unter Leitung von Michael Halasz.

Der Lohengrin wurde 1859 uraufgeführt. Mit dieser Oper schuf Richard Wagner eine neue Opernform, indem er als erster ein musikalisches Drama vollständig durchkomponierte. Die Komposition wurde nicht in einzelne Nummern aufgeteilt, sondern wird aktweise durchgespielt.

Die Figur des Lohengrin stammt aus der mittelalterlichen deutschen Romantik. In dem mittelhochdeutschen Versepos Parzival von Wolfram von Eschenbach gibt es die Seitenfigur des Gralsritters Loherangrin. Dieser wird dem Sohn des Gralskönigs Parzival auf einem Schwan der Herzogin von Branant als Helfer und Beschützer geschickt. Er gibt dabei jedoch die Bedingung, dass sie ihn nie nach seinem Namen fragen darf. Doch sie bricht das Verbot und er muss sie verlassen.

Wagner baute das Verbot des Fragens zum Kern der Geschichte aus. In seiner Geschichte wird das Verhältnis zwischen göttlicher Sphäre und irdischem Jammertal sowie zwischen frühmittelalterlichem Christentum und germanischer Götterwelt dargestellt.

Einer, der von der Oper sehr bewegt wurde, war der junge König Ludwig II. von Bayern, der „Märchenkönig“. Er erbaute später sein ideales Märchenschloss – und nannte es nach dem Schwanenritter „Neuer Schwanenstein“ oder „Neuschwanstein“.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN