Von 1737: Musikerin wird Cello im Wert von 1,3 Millionen Euro gestohlen

Epoch Times16. February 2018 Aktualisiert: 16. Februar 2018 18:48
Der französischen Solistin Ophélie Gaillard ist ein Cello im Wert von 1,3 Millionen Euro gestohlen worden. Das Instrument des italienischen Geigenbauers Francesco Goffriller stammt aus dem Jahr 1737.

Der französischen Musikerin Ophélie Gaillard ist ein Cello im Wert von 1,3 Millionen Euro gestohlen worden. Die Solistin schrieb am Freitag auf Facebook, sie sei vor ihrem Haus nördlich von Paris mit einem Messer bedroht worden.

Der Täter sei zu Fuß mit dem Instrument und ihrem Handy geflüchtet. Sie rief alle Facebook-Nutzer auf, ihre Suchanzeige mit Fotos des kostbaren Cellos zu teilen.

Das Instrument des italienischen Geigenbauers Francesco Goffriller stammt aus dem Jahr 1737 und ist die Leihgabe einer Bank an Gaillard.

Die Musikerin war im Jahr 2003 als beste Nachwuchs-Solistin für Klassik mit dem Preis „Victoires de la musique“ ausgezeichnet worden. Nach Angaben der Polizei wird nach dem Täter noch gefahndet. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker