Lee Haw-koo, Institutsvorsitzender an der südkoreanischen Mason University, ist am 14. Februar 2020 unter den Zuschauern von Shen Yun Performing Arts im 3.15 Arts Center in Changwon, Südkorea.Foto: Epoch Times

Shen Yun in Südkorea: „Sinn des Lebens offenbart“

Epoch Times28. Februar 2020 Aktualisiert: 28. Februar 2020 12:58
In der heutigen Gesellschaft bricht die spirituelle Kultur zusammen. Was Shen Yun bietet und aufzeigt, ist ein Konzept über die Suche nach dem Sinn des Lebens.

CHANGWON, Südkorea – Für Lee Haw-koo, einen Institutsdirektor an der Mason University, wurde die Erfahrung Shen Yun zu sehen, zu einer Erkenntnis, den Sinn Lebens wiederzufinden.

„In der heutigen Gesellschaft bricht die spirituelle Kultur zusammen. Was Shen Yun aufzeigt, ist ein Konzept über die Suche nach dem Sinn des Lebens“, sagte Lee, nachdem er Shen Yun am Abend des 14. Februar 2020 im 3.15 Arts Center in Changwon, Südkorea, gesehen hatte.

Lee erklärte, dass er schon lange von Shen Yun gehört habe, als er in den USA war, sowohl im Silicon Valley in Kalifornien als auch in New York. Aber er verpasste es, die Aufführung in den USA zu sehen.

Shen Yun Performing Arts mit Sitz in New York ist nach seiner Gründung im Jahr 2006 von drei auf sieben Tourneegruppen angewachsen. Jetzt befindet sich die New York Company von Shen Yun in Südkorea. Zuvor gaben sie 34 Auftritte in neun Städten Japans.

Mission der Künste

Lee achtete besonders auf die Tänzer. Er sagte, er könne die Verantwortung, die diese Tänzer tragen, wirklich schätzen. Eine Verantwortung für eine Mission zur Wiederbelebung der alten chinesischen Kultur, die im heutigen China zerstört wurde und verloren ging.

So erklärte er, wie die Tänzer durch ihre Tanzbewegungen die Geschichte von Li Bai – einem bekannten Dichter, der in der Tang-Dynastie des alten China lebte – hervorragend erzählt hatten.

Geistig und spirituell waren diese Tänzer vollkommen anders, sagte Lee.

Ich denke, weil diese Künstler Falun Gong praktizieren, haben sie sich spirituell verbessert. Infolgedessen wissen sie, wie sie mit ihren Tänzen größere Verantwortung übernehmen können“, sagte Lee.

Lee fügte hinzu, dass er wusste, wie es in China zu einer anhaltenden Verfolgung von Menschen kam, die Falun Gong praktizieren.

Falun Gong, auch bekannt als Falun Dafa, ist eine Praxis, die alte Lehren kombiniert, die auf drei Grundprinzipien basieren – Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht – und Meditationsübungen, so die Website von Shen Yun.

Darüber hinaus war Lee über die Tänzer erstaunt. Insbesondere darüber, wie flexibel sie waren und wie sie mit ihren Armen und Beinen viele schwierige Techniken ausführen konnten. Lee bewunderte auch die Synchronität der Tänzer.

Shen Yun wird insgesamt vier Vorstellungen in Changwon aufführen bevor es in zwei andere koreanische Städte, Hanam und Chuncheon, reist. Ab dem 27. Februar beginnt Shen Yun seine Tournee durch Ozeanien mit Auftritten in Neuseeland und Australien.

Das Original erschien zuerst in der Epoch Times USA (Deutsche Bearbeitung von sme) Originalartikel: South Korean University Chairman Appreciates Meaning of Life at Shen Yun Performance



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion