2015 Oscar-Überraschungen: Jennifer Aniston, Clint Eastwood und David Oyelowo wurden nicht nominiert

Epoch Times18. Januar 2015 Aktualisiert: 18. Januar 2015 14:22

Die Oscar-Nominierungen sind verkündet und es gibt einige Überraschungen mit denen viele nicht gerechnet hätten. 

Der Film "Selma" zum Beispiel wurde für seine Darstellung von Martin Luther King Jr. hoch gepriesen. In dem Film geht es um den Kampf für die Rechte der schwarzen Menschen. Das überraschende ist jedoch, dass Ava DuVernay nicht als bester Regisseur nominiert wurde und David Oyelowo auch nicht als bester Hauptdarsteller.

Der Film wurde für das beste Bild und den besten original Song nominiert.

Zur Überraschung vieler wurde Clint Eastwood nicht als bester Regisseur für den Film "American Snipers" für den "Goldjungen" nominiert, und Jennifer Aniston nicht als beste Haupdarstellerin für "Cake".

"Jennifer Anistons Perfomance im Drama ‚Cake‘ ist somit übergangen worden. Zu Unrecht oder nicht, ist natürlich eine andere Frage," schreibt fem.com. 

In der Kategorie "Beste Haupdarstellerin" sind nun Julianne Moore, Reese Witherspoon, Marion Cotillard, Felicity Jones und Rosamund Pike nominiert. Julianne Moore, die "Still Alice"-Schauspielerin, ist laut der Jury der "Golden Globes" die beste Hauptdarstellerin des Jahres.

Die Liste der Oscar-Nominierten für die Kategorie "Bester Hauptdarsteller" hatte auch einige Überraschungen parat. So wurden "Nightcrawler"-Schauspieler Jake Gyllenhaal und "Selma"-Schauspieler David Oyelowo zwar zum "Golden Globe Award" nominiert – nicht aber für "Goldjungen". Dafür wurden Bradley Cooper für die schauspielerische Leistung in "American Sniper" und "Birdman"-Schauspieler Micheal Keaton nominiert.

Am 22. Februar findet die 87. Oscar-Preisverleihung in Los Angeles statt. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN