Batman v Superman: Video zeigt Set in New Mexico

Epoch Times29. November 2014 Aktualisiert: 29. November 2014 10:14
Neue Luftaufnahmen zeigen das Batman v Superman Set in New Mexico.

Nachdem in Illinois und Michigan fertig gedreht wurde könnten die Dreharbeiten dort jederzeit starten.

Ursprünglich war dieser Teil des Films für Dreharbeiten in Marokko geplant. Der Drehort musste allerdings nach Ausbruch des Ebola Virus in West Afrika verschoben werden.
Derzeit gibt es keine Berichte, welcher Teil des Filmes in New Mexico gedreht weden soll, aber Szenen könnten ein afrikanisches Dorf mit vielen Familien dort zeigen.
Dies löste Spekulationen aus, ob das Dorf Themyscira, Heimat von Wonder Woman und den Amazonen, sein könnte.
Eine andere Vermutung ist die Stadt Kahndaq im Mittleren Osten, inmitten eines Bürgerkrieges.
Früher in diesem Monat wurden Film – Teams in der Gegend bei der Erkundung der Umgebung gesichtet.
In Batman v Superman spielt Henry Cavill den Superman und Ben Affleck den Batman.
Es werden auch Amy Adams als Lois Lane, Gal Gadot als Wonder Woman, Jesse Eisenberg als Lex Luthor und Jason Momoa als Aquaman im Film zu sehen sein.
Batman v Superman soll am 06. Mai 2016 in die Kinos kommen.
Englisches Original:


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion