Elliott Rodger: Der Serienkiller Elliott Rodger ist kein Popstar!

Epoch Times28. Mai 2014 Aktualisiert: 28. Mai 2014 14:51

Was anderen Nachrichten nicht so einfach gelingt, ist Elliot Roger gelungen. Seine Tat geht wie ein Lauffeuer durch die Medien. Natural News berichtet, dass andere Nachrichten von der Webseite nicht so leicht in den Social Media verbreitet, ja sogar blockiert würden. Die Nachricht über den Serienkiller wurde dagegen überall sichtbar gemacht, wodurch der Traffic ihrer Webseite explodierte.

Die Frage, wie Roger Elliot zu dem wurde, was er ist, scheint sich hier deutlich widerzuspiegeln, wenn Medien durch das bevorzugte Verbreiten von solchen Nachrichten gewollt oder ungewollt Vorbildwirkungen erzielen. Das Ergebnis der Vermischung von Realität und Virtuellen Welten aus Filmen und Spielen wird durch die Medien verstärkt, was Menschen auf der Suche nach Vorbildern tief verwirren kann.

Roger selbst dagegen scheint überhaupt nicht cool, sondern einfach nur unglücklich gewesen zu sein: „Immer wenn ich draußen bin, sehe ich die jungen Paare, beneide sie, sie erinnern mich genau daran, was ich nicht bekommen kann, Sex, Liebe und Kameradschaft“, ist auf Natural Science zu lesen.

Er schien genau solchen Missverständnissen erlegen zu sein, wie dem, dass sich Zuneigung allein durch die bloße Zurschaustellung materiellen Wohlstands ergibt. Ein Klischee wie es in Werbespots und Filmen propagiert wird, ohne Verhältnis dazu, wie diese Werte erschaffen werden. In einem Video erklärt er offen seine Verwunderung, dass seine Bemühungen, gute Klamotten und eine teure Sonnenbrille zu tragen, bei den Frauen nicht fruchten würden, heißt es auf Natural Science.

https://youtube.com/watch?v=8UcedTgDzag

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN