Erster Spitzenkoch lässt sich aus Michelin-Führer streichen

Epoch Times30. January 2018 Aktualisiert: 30. Januar 2018 19:36
Ungewöhnlicher Schritt eines Spitzenkochs: Der französische Küchenchef Sébastien Bras lässt sein Drei-Sterne-Restaurant aus dem renommierten Michelin-Führer streichen.

Ungewöhnlicher Schritt eines Spitzenkochs: Der französische Küchenchef Sébastien Bras lässt sein Drei-Sterne-Restaurant aus dem renommierten Michelin-Führer streichen, wie der Verlag am Dienstag mitteilte. Dies sei „eine Premiere“, sagte eine Mitarbeiterin von Michelin. Bras reagiere damit auf den „großen Druck“ in seiner Branche.

Der 46-Jährige leitet seit zehn Jahren das Restaurant Le Suquet in Laguiole in Südfrankreich. Es hat seit 1999 drei Michelin-Sterne. Damit werden laut dem Verlag die besten Küchen der Welt ausgezeichnet.

Nun habe er die Streichung aus der Neuauflage des Michelin-Führers verlangt, die am kommenden Montag erscheint. Bisher seien Restaurants nur dann aus dem Michelin verschwunden, wenn sie geschlossen worden seien.

Bras habe private Gründe angeführt: „Er sagt, er schlägt ein neues Kapitel in seinem Leben auf. Wir respektieren diese familiäre Entscheidung“, hieß es aus dem Verlag.  (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker