Demonstranten mit Bannern auf denen steht "UFO's sind echt und die Regierung weiß das"Foto: JOSHUA ROBERTS

Ex-NASA-Mitarbeiter: „Außerirdische befinden sich unter uns“

Epoch Times28. März 2015 Aktualisiert: 28. März 2015 23:15

Ein ehemaliger NASA-Mitarbeiter behauptet, dass er einen knapp drei Meter großen Alien im Weltall gesehen habe.  

Der UFO-Verschwörungstheoretiker, Clark McClelland, gibt an 35 Jahre lang bei der NASA gearbeitet zu haben. Seinen Erzählungen zufolge sei er, wie einige seiner Kollegen, bei Expeditionen im Weltall mit außerirdischen Lebewesen in Kontakt gekommen.  

Laut der britischen Zeitung "Mirror", arbeitete McClelland von 1958 bis 1992 als Raumfahrtingenieur bei der NASA. McClelland sagte, die "wahre" Geschichte über seine Begegnungen mit Aliens verbreiten sich bereits auf paranormalen Webseiten, in Radiosendern und auf Youtube.

Von Skeptikern werden McClelland’s Erzählungen als unwahr abgespemelt. Es heißt auch, dass der angebliche Raumfahrtingenieur nie bei der NASA beschäftigt gewesen sei. 

Es gibt allerdings Bilder von McCelland im Raumanzug und in einem vermeintlichen Space-Shuttle. 

In einem Video auf der Verschwörungstheorie-Webseite "Paranormal Crucible", beschreibt McCelland die "Sichtung" der Aliens. Er behauptet, dass die Besatzungsmitglieder eines US-Space-Shuttle mit Aliens Kontakt hatten und er dieses Ereignis vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida, mitverfolgte. 

Bei einer anderen Gelegenheit sah er angeblich ein UFO, das hinter dem Space-Shuttle herflog.

Auf seiner Webseite www.stargate-chronicles.com beschreibt McCelland detailliert was er während der Überwachung einer streng geheimen Mission im Raumfahrtzentrum Launch Control Center auf einem 27-Zoll-Bildschirm gesehen hat. 

McCelland behauptet fremdartige Lebewesen erkannt zu haben, die auf zwei Beinen in der Space-Shuttle-Ladebucht aufrecht standen und mit den Astronauten Kontakt hatten. Er habe die Interaktion für eine Minute und sieben Sekunden beobachten können.

McCelland’s hat viele Anhänger die seine Erzählungen für wahr halten. Für viele liefern seine Aussagen "schlüssige Hinweise" für ein lang gehegte Theorie, dass die US-Regierung im Kontakt mit fremden Lebensformen steht. 

McClelland gibt an bei 800-plus NASA Operationen, einschließlich der Apollo-Missionen beteiligt gewesen zu sein, sowie bei der Einführung der internationalen Raumstation und dem Space-Shuttle Programm. 

Auf seiner Website gibt es Bilder von ihm und der US-Astronautin Judy Resnick, die in einer Raumfähre bei der Challenger Katastrophe in 1986 neben sechs weiteren Astronauten ums Leben kam.

McClelland machte auch mit einer Reihe schockierender Aussagen auf sich aufmerksam. Er ist davon überzeugt, dass Außerirdische die Regierungen auf der Erde unterwandert haben.   

In einem von ihm veröffentlichten Video, sagte er: "Ich kenne Außerirdische und UFOs wenn ich sie sehe. Aliens sind hier auf der Erde, sie befinden sich unter uns. Sie wurden in verschiedene Regierungen der Erde eingeschleust…" (so) 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion