„Frohe Ostern“: „Jedem darf man Frohe Ostern wünschen“

Epoch Times20. April 2014 Aktualisiert: 20. April 2014 15:42

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann sagte, dass mann jedem "Frohe Ostern" wünschen kann.

"Wenn wir einander "Frohe Ostern" wünschen, dann wünschen wir uns gegenseitig das neue Lebensgefühl, das sich mit der Auferstehung Jesu eröffnet hat", sagte Ackermann am Sonntag in seiner Osterpredigt laut vorab veröffentlichtem Manuskript, berichtete "focus.de." Und was könne man "einem Menschen Besseres wünschen, als dem lebendigen Gott zu begegnen?"

Die einzige Voraussetzung dafür, dass der Wunsch auch Sinn ergebe ist, dass man ein Fragender und Suchender geblieben sei. (so)  

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN