Georg Baselitz: Deutschland ist keine Demokratie und – Trump agiert „wie ein vernünftiger Politiker agieren muss“

Epoch Times17. January 2018 Aktualisiert: 17. Januar 2018 21:58
"Sehen Sie, wenn im Ausland ein Präsident gewählt wird, wird die deutsche Presse laut, eine Presse, die ja konform ist wie das Neue Deutschland. Dann wissen wir es wieder einmal besser, Trump ist der Falsche, Kaczynski und Orbán auch," kritisiert der bekannte Maler Baselitz die Haltung in Deutschland.

Georg Baselitz, einer der bekanntesten Maler der Gegenwart, hat Verständnis für die Politik des US-Präsidenten Donald Trump gezeigt.

„Er agiert, wie ein vernünftiger Politiker heute agieren muss“, sagte Baselitz der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Gefragt, wie er Trumps Mauerpläne bewerte, antwortete Baselitz:

So ein Land muss das machen. Viele installieren ja auch auf ihren Grundstücken eine Kamera, stellen einen Elektrozaun auf oder schaffen sich einen scharfen Hund an.“

Baselitz kritisierte die in seinen Augen vorschnelle Verurteilung Trumps in Deutschland: „Sehen Sie, wenn im Ausland ein Präsident gewählt wird, wird die deutsche Presse laut, eine Presse, die ja konform ist wie das Neue Deutschland. Dann wissen wir es wieder einmal besser, Trump ist der Falsche, Kaczynski und Orbán auch.“

Ebenso gelte für Österreich: „Der Herrenmensch mischt sich ein.“ Aus der deutschen Demokratie, so Baselitz, sei eine Autokratie geworden.

Wir leben keineswegs in einer Demokratie, wir leben unter dem falschen Begriff der Demokratie.“

Er fürchte sich hierzulande und sei deshalb nach Österreich gezogen. „Wegen der Sicherheit“, so Baselitz. „Ich fühle mich in Deutschland nicht wohl.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,
Themen
Newsticker