Udo JürgensFoto: Luca Teuchmann/Getty Images

Udo Jürgens jüngste Tochter: Umgang mit Gloria Burda wurde erzwungen

Epoch Times22. Dezember 2014 Aktualisiert: 22. Dezember 2014 15:25

Die Mutter der heute 20-jährigen Gloria Burda, bezeichnete Udo Jürgens vor einigen Jahren als einen "tollen" Vater. Gloria und der Entertainer hätten sich prächtig verstanden, sagte Sabrina Burda damals, berichtete Die Presse. 

Die Beziehung zwischen Udo Jürgens und seiner Tochter Gloria verstärkte sich jedoch erst in den letzten Jahren seines Lebens, und erst nachdem die damals 21-jährige Mutter mit juristischen Mitteln Druck auf den Sänger ausübte. 

Erst mit 75-Jahren zeigte sich Udo Jürgens mit seiner unehelichen Tochter das erste Mal in der Öffentlichkeit. Damals begleitete sie ihn zu der Premiere seines Musicals "Ich war noch niemals in New York" in Wien.

Gloria habe ihn zur Premiere begleiten wollen, sagte Jürgens damals, berichtete Die Presse. "Ich bin überzeugt, dass sie nun wieder voll und ganz in ihre Schulwelt eintaucht. Ich werde alles tun, um sie nicht dem Rummel um meine Person auszusetzen." Jürgens sagte auch, dass er sich "viel mehr Zeit" für Gloria genommen hätte, als für seine älteren Kinder. "So alle drei Wochen sehen wir uns in Wien, besuchen ihre Lieblingsrestaurants", sagte der Musiker damals.

Der regelmäßige Kontakt zu Gloria begann aber erst nachdem die Mutter des Mädchens ihn verklagt hatte. 

Sabrina lernte den Entertainer als 16-jährige Schülerin kennen. Vier Jahre lang hatten die beiden eine Beziehung, sagte die heutige Richterin der "Bunten". "Er hat mich beeindruckt. Und dann hat sich das mit uns so ergeben." 

Sie wollte nicht heiraten sondern selbstständig sein. Als sie 1994 schwanger wurde, war Udo Jürgens schon 60 Jahre alt. Noch bevor sie das Kind zur Welt brachte, war die Beziehung zu dem Star zu Ende. "Udo Jürgens ließ sich bei ihr nicht mehr blicken – auch nicht, als Gloria schon auf der Welt war", sagte sie.

"1998 erstritt Burda, die Richterin am Wiener Verwaltungsgericht ist, dass Gloria ‚Anspruch auf persönlichen Verkehr mit dem Vater‘ hat. Danach habe Jürgens sich sehr liebevoll um seine Tochter gekümmert," so Die Presse. 

1996 veröffentlichte das österreichische Magazin "News" einen Bericht, dass Udo Jürgens eine 18 Monate alte Tochter habe. Im Februar 1995 erkannte er seine Vaterschaft an.

Udo Jürgens plötzlicher Tod 

Udo Jürgens starb gestern im Alter von 80 Jahren an einem plötzlichen Herztod. Jürgens hatte erst vor wenigen Wochen seine 25. Tournee „Mitten im Leben“ gestartet. Mit seiner Stimme, den Melodien zum Mitsingen und Mitdenken sowie seinem Charme hatte Jürgens die Herzen von Millionen erobert.

Dem begnadeten Entertainer war es gelungen, jahrzehntelang Kult zu sein. Familie und Fans reagierten auf seinen Tod tief geschockt.

Der Österreicher sei in Gottlieben im Schweizer Kanton Thurgau bewusstlos zusammengebrochen, berichtete sein Management. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen sei Jürgens im Krankenhaus von Münsterlingen um 16.25 Uhr an Herzversagen gestorben.

Zu seinen großen Hits gehören auch Lieder wie „Ein ehrenwertes Haus und „Es wird Nacht, Señorita“. Das Musical „Ich war noch niemals in New York“ rund um seine Evergreens lief und läuft höchst erfolgreich auf verschiedenen Bühnen.

Udo Jürgens‘ Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das ganze Tourneeteam seien „geschockt und in großer Trauer“, hieß es weiter. Nach den Konzerterfolgen der aktuellen Tournee zum 80. Geburtstag seien alle fassungslos über den unerwarteten Tod ihres Freundes. Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) würdigte den Künstler als musikalischen Botschafter des Landes. Die deutsche Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) schrieb: „Udo Jürgens hat uns über Jahrzehnte mit seinen Liedern und Chansons tiefgründig und zugleich leicht unterhalten.“

Jürgens‘ Tochter Jenny wollte zunächst im Kreis der Familie trauern: „Der Schmerz und die Traurigkeit sind groß. Ihr ganzes Ansinnen gilt im Moment ihrer Familie, der sie nun in dieser schwierigen Zeit nahe sein möchte“, so das Management von Jenny Jürgens. (so/dpa) 

{GA:1209475}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN