Österreichs Kanzler Kurz trauert um Niki Lauda: War „herausragende Persönlichkeit“

Epoch Times21. Mai 2019 Aktualisiert: 21. Mai 2019 8:28

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat den verstorbenen Rennfahrer Niki Lauda als eine der „herausragendsten Persönlichkeiten“ des Landes gewürdigt. „Die Rennstrecken waren seine Heimat und die Luftfahrt seine Liebe. Und wie kein anderer hat er sich mehrmals ins Leben zurück gekämpft“, schrieb Kurz am Dienstagmorgen bei Twitter.

Lauda sei ein Vorbild für Mut, Disziplin und Geradlinigkeit. „Das ganze Land und die Motorsportwelt trauert um einen ganz großen Österreicher“, so Kurz weiter. Der dreifache Formel-1-Weltmeister war am Montag im Alter von 70 Jahren gestorben.

Auch Formel-1-Rennstall McLaren trauert

Niki Laudas ehemaliger Formel-1-Rennstall McLaren hat mit großer Bestürzung auf den Tod der österreichischen Rennlegende reagiert. „Alle bei McLaren sind tieftraurig zu hören, dass unser Freund, unser Kollege und der Weltmeister von 1984, Niki Lauda, gestorben ist“, schrieb das britische Team am Dienstag bei Twitter. Lauda hatte nach seinen beiden WM-Triumphen für Ferrari seinen dritten Titel in einem McLaren gewonnen. „Niki wird für immer in unseren Herzen und verankert sein in unserer Geschichte.“ Lauda war gestern im Alter von 70 Jahren gestorben. (dts/dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN