Miley Cyrus: „Ich mag keine Kinder!“

Epoch Times4. Februar 2014 Aktualisiert: 4. Februar 2014 16:50

Hier sind einge Highlights aus einem Interview mit Miley Cyrus und Ronan Farrow vom "W-Magazin":

"Ich mag keine Kinder", sagte Cyrus zu Farrow, als er sie auf die Zigaretten im Wohnzimmer ansprach. "Sie sind so f — ing schlimm. Manchmal höre ich Kinder, wie sie mit ihren Eltern reden… da würde ich am liebsten hingehen und ihnen eine scheuern. Zum Beispiel wenn sie mich auf der Strasse treffen, sagen sie zu ihren Müttern: "Mama kannst du mal ein Foto von mir und Miley machen? Oh du weisst ja nicht wie man ein iPhone benutzt…" Darauf sagte ich: "Dude, wenn ich jemals so mit meiner Mutter gesprochen hätte als ich ein Kind war, hätte ich kein Telefon, keinen Computer, keinen Fernseher, kein gar nichts mehr gehabt."

"Ich liebe "Weed". Ich liebe es zu Kiffen", sagte sie.

Über ihre Kindheit auf einem Bauernhof in Tennessee sagte sie: "Wir waren immer im freien und wir trugen keine Schuhe."

"Ich denke, dass ist der Grund warum ich am liebsten nackt bin."

Mehr zu ihrem Image: "Ich verstehe einfach nicht wie sich die Mädchen heutzutage anziehen. Alle sehen aus wie "Vanna White". Ich versuche den Mädchen zu sagen "F — up with that"". Sie müssen kein Make-up tragen. Sie müssen keine langen blonde Haare und große Titten haben. Das ist nicht worum es im Leben geht. Der persönliche Stil ist wichtig! Ich mag es, dass mich die Leute mit meinen Sexappeal und dem Punk-Rock-s— wo wir uns einfach nicht drum kümmern was andere sagen, identifizieren. Wie "Madonna" oder "Blondie" oder "Joan Jett."

Miley vergleicht sich auch mit "Blanche" von "A Streetcar Named Desire". "Ich bin Blanche mit einem T, ein kompletter Psycho. Jedes mal wenn ich sie [in den Filmen von 1951] sehe, denke ich mir: "Das bin ich!"

Über ihre Kritiker sagt sie: "Darauf gebe ich einen S— ". "Ich bin nicht in Disney, wo ein asiatisches Mädchen, ein schwarzes Mädchen oder ein weißes Mädchen politisch korrekt aussehen muss und jeder bunte T-Shirts trägt. Weißt du, es ist wie… Ich mache hier keine Statements. Jeder der mich hasst ist immer eine Stufe unter mir, weil er nur darauf neidisch ist was ich besitzte."

Einige spontane Gedanken: Sie ist "nicht so sicher", dass es keine Aliens gibt. Sie denkt, "Wasser sei eine wirklich wichtige Sache" und sie ist am Fortschritt der Wasserreinigung interessiert oder einfach generell daran interessiert die Umweltverschmutzung zu stoppen, weil sie "so Angst davor hat, dass der Himmel irgendwann nicht mehr blau sein könnte".

Oh, und ein Grund warum sie derzeit nicht mit Jungs ausgeht? "Jungs sehen zu viel Pornos. Diese Mädchen gibt es nicht. Das ist dasselbe wie wir Mädchen Romantik-Filme anschauen. Das ist ein "Porno für Mädchen", weil es diese Jungs aus den Romantik-Filmen auch nicht gibt." (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN