Oscar Pistorius ist beschuldigt seine Freundin ermordet zu habenFoto: Pool/Getty Images

Oscar Pistorius: „Bitte kommen Sie schnell, ich habe Reeva erschossen!“

Epoch Times6. Mai 2014 Aktualisiert: 6. Mai 2014 9:58

Johan Stander, ein Nachbar von Pistorius, war einer der ersten Menschen mit denen Oscar Pistorius nach der Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp gesprochen hatte. Der Athlet sagte zu ihm, dass er Reeva für einen Einbrecher hielt.

Stander sagte vor Gericht aus und unterstütze die Geschichte von Pistorius, dass er Steenkamp aus Versehen erschossen hatte.

Herr Stander ist der Verwalter der Wohnanlage wo Pistorius lebte. Er war der erste den der Blade Runner Minuten nach der Schießerei angerufen hatte. Pistorius erschoss Reeva am Valentinstag im vergangenen Jahr in seinem Haus in Afrika.

Stander sagte dem Gericht, dass er am 14. Februar um 03.19 einen Anruf von Pistorius erhalten hatte.  Pistorius sagte zu ihm: "Bitte, bitte, bitte kommen Sie zu mir nach Hause. Ich habe Reeva erschossen. Ich dachte sie wäre ein Eindringling. Bitte, bitte kommen Sie schnell."

Herr Stander beschrieb wie er und seine Tochter zum Haus des Sportlers fuhren. Als die beiden bei Pistorius Haus ankamen, stand dieser mit Reeva in seinen Armen auf der Treppe.

Herr Stander sagte: "Er weinte. Er bat er uns, ihm zu helfen Reeva in den Wagen zu bringen um mit ihr ins Krankenhaus zu fahren. Er war am Boden zerstört. Er schrie. Er weinte. Er betete."

Später fügte er hinzu: "Ich konnte sein Engagement sehen, das Leben der jungen Frau zu retten. Er fehlte sie an bei ihm zu bleiben. Er betete zu Gott, sie am Leben zu lassen." "Ich sah die Wahrheit an diesem Morgen. Ich sah es und ich fühlte es." (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN