Oscar Pistorius: Reeva Steenkamp´s Mutter braucht finanzielle Hilfe für Mordprozess

Reeva Steenkamp´s Mutter ist mit ihren finanziellen Mitteln am Ende. Sie ist auf Almosen angewiesen, um den Mordprozess von Oscar Pistorius, der ihre Tochter letztes Jahr erschossen hat, verfolgen zu können. Dies berichtete "The Mirror".

Der Afrikanische Nationalkongress "Women’s League" finanziert June Steenkamp die Unterkunft und die Reisekosten, damit sie die grausamen Details vom Tod ihrer Tochter hören kann. Steenkamp´s Mutter ist regelmäßig im Gericht in Pretoria, Südafrika. Dort findet der Mordprozess gegen den "Blade Runner" statt. Pistorius hat am Valentinstag im vergangenen Jahr seine Model-Freundin erschossen.

Die Familie Steenkamp kämpft damit, ihre Rechnungen bezahlen zu können, einschließlich der Gesundheitskosten für Reeva´s Vater, der eine Woche vor Prozessbeginn zwei Schlaganfälle erlitt.

Eine Quelle sagte, der ANC gibt June etwas Taschengeld. Ausserdem würde die Women’s League auch die Flugreise, die Übernachtung und das Frühstück bezahlen.

Jackie Mofokeng ein Mitglied der Women’s League begleitete June ins Gericht um ihr Beistand zu leisten. Jackie ist eine von mehreren Mitgliedern des Afrikanischen Nationalkongresses, die außerhalb des Gerichtes mit Plakaten gegen Gewalt gegen Frauen protestierten.

June erzählte im letzten Jahr, dass die Familie bereits vor dem Tod der 29-Jährigen finanzielle Probleme hatte.

"Finanziell geht es uns nicht gut. Reeva hat uns geholfen. In der Nacht, in der sie starb – bevor sie zum Haus von Oscar ging – sprachen wir darüber, dass sie uns Geld schicken würde, um unsere Kabel-TV-Rechnung bezahlen zu können. Ich machte mir Sorgen, weil ich dachte, ich würde ihren ersten TV-Auftritt verpassen. Sie sagte zu mir, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen, sie würde mir das Geld am nächsten Tag schicken. Sie half uns regelmäßig mit Essen und Nebenkosten," sagte Steenkamp´s Mutter. (so)

Quelle: https://www.epochtimes.de/feuilleton/menschen/oscar-pistorius-reeva-steenkamps-mutter-braucht-finanzielle-hilfe-fuer-mordprozess-a1147383.html