Renee Zellweger’s Jugendliebe Rhett Baker sagt: „Renee war eine bekannte Cheerleaderin“

Epoch Times31. Oktober 2014 Aktualisiert: 31. Oktober 2014 14:00

Renée Zellweger war "so überzeugen und hübsch. Sie war die beliebteste Cheerleaderin in der Klasse", sagte Zellwegers Ex-Freund Rhett Baker unlängst in einem Interview. 

Während der High School waren Baker und Zellweger ein Paar. Sie blieben auch noch Freunde, während die Schauspielerin ihre Karriere startete und Berühmtheit erlangte. Beide stammen aus dem verschlafenen Vorort Katy in Texas. 

"Sie war sehr hübsch und populär. Die Menschen sahen zu ihr auf. Dadurch, dass sie am Theater spielte kannte sie viele verschiedene Leute. Sie war in vielen Dingen sehr gut," erinnert sich Baker in einem Interview mit der Daily Mail. 

"Die Menschen respektiert sie. Renée wollte sich nicht zur Schau stellen. Sie ging den Flur hinunter und war überhaupt nicht hochnäsig."

Zellweger tauchte unlängst in den Schlagzeilen auf, da sie mehrere Schönheitsoperationen machen hat lassen und ihr Aussehen ziemlich veränderte. Viele kritisierten ihr neues Äußeres. 

Baker sagte aber, dass die Menschen die ihren neuen Look kritisieren übertreiben würden.  

"Ja, sie sieht ein bisschen anders aus, aber im Vergleich zu was? Ich finde nicht, dass es so drastisch ist. Sie sieht aus wie eine 45-jährige gesunde Renée Zellweger. Sie ist nicht mehr 35 mehr. Wahrscheinlich nimmt sie Botox", sagte er. 

"Ich dachte, dass sie mit 35 hübsch war. Ich dachte auch, dass sie mit 25 hübsch war und natürlich dachte ich, dass sie in der High School ziemlich hübsch war. Ich sehe das Bild und für mich ist es keine große Sache. Ich schaue nicht auf das Foto und denke: ‚Wer ist das‘? Ich schaue auf das Bild und würde sagen ‚Oh, das ist Renee’", fügte er hinzu. 

Zellweger, 45, äußerte sich über die Internet-Diskussionen zu ihrem neuen Aussehen. 

"Ich bin froh wenn die Leute denken, dass ich anders aussehe! Ich lebe ein anderes, glücklicheres, erfüllteres Leben, und ich bin begeistert wenn man das sieht", sagte sie zu People-Magazin. 

Sie sagt aber auch, dass einige Gespräche über ihr Aussehen "albern" seien. 

"Wenn ich Berichte lese die sagen, dass ich magersüchtig wäre, dann ist das sehr unfair und enttäuschend. Es ist nicht sehr angenehm, wenn man Berichte liest in denen es heißt, dass man hier oder da zu weit gegangen wäre," sagte sie dem Express. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN