Super Bowl XLVIII: Der „9/11“ Zwischenfall (VIDEO)

Epoch Times3. Februar 2014 Aktualisiert: 3. Februar 2014 19:36

Matthew Mills, ein 30-jähriger freier Journalist aus Brooklyn, wurde am Sonntag festgenommen, nachdem er eine Super Bowl-Pressekonferenz mit Malcolm Smith unterbrach.

"Untersucht "9-11"; "9-11" wurde von der Regierung inszeniert", sagte Mills.

Smith sass hinter Mills als der Vorfall passierte.

Mills sagte zu NJ.com, dass er nur versucht hätte in die Nähe des MetLife Stadium zu gelangen um einige Interviews zu machen.

Mit einem alten Presseausweis, der ähnlich aussah wie der von der Super Bowl, schaffte es Mills beim Sicherheitspersonal vorbei zu kommen. 

"Ich sagte nur, dass ich zu spät zur Arbeit kommen würde und ich da jetzt rein muss", sagte Mills. "Es war sehr einfach."

Mit der Geschichte schaffte er es durch alle Sicherheitskontrollen zu kommen, so Mills.

"Ich hätte nicht gedacht, dass ich so weit kommen würde", sagte er. "Ich kam immer näher und näher. Als ich durch das letzte Tor, das zum Stadion führt, durch ging, war ich sprachlos."

Mills sagte später: "Ich sah meine Chance, der Welt zu sagen, was ich denke und ich nutzte sie." (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker