Woody AllenFoto: AFP/Getty Images

Woody Allen: Diane Keaton glaubt nicht an die Missbrauchsvorwürfe von Dylan

Epoch Times4. Mai 2014 Aktualisiert: 4. Mai 2014 20:35

Dylan Farrow, die Adoptivtochter von Woody Allen, beschuldigte den Hollywoodstar vor einigen Monaten, sie als Kind sexuell missbraucht zu haben.

Diane Keaton, eine Freundin von Allen, sagte unlängst, dass Farrow lediglich Schlagzeilen machen wollte. Keaton erklärte, dass sie böse auf Dylan sei, da diese ihren guten Freund Allen im Februar in der "NY Times" zu unrecht beschuldigt hätte.

Dylan war enttäuscht darüber, dass Woody bei den Golden Globes geehrt wurde. Sie sagte: "Du kanntest mich als ich ein kleines Mädchen war, Diane Keaton. Hast du mich vergessen?"

Keaton sagte: "Was werden sie tun? Wen werden sie sonst noch mit hinein ziehen? Sie müssen jemanden mit hinein ziehen. Ich glaube es nicht, nicht eine Sekunde."

Nach dieser Aussage von Keaton beschuldigte Farrow sie öffentlich, einen Kinderschänder zu verteidigen. Dazu meinte Keaton: "Ich habe nichts dazu zu sagen außer: Ich glaube meinem Freund." (so)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion