Mozart zum Abend: Eine berühmte kleine Nachtmusik

Epoch Times13. Mai 2018 Aktualisiert: 13. Mai 2018 18:51
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Die Serenade Nr. 13 für Streicher in G-Dur, besser bekannt als „Eine kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791).

Gespielt vom „Slovakischen Kammerorchester“ unter Leitung von Bohdan Warchal, 1973.

  1. Serenade. Allegro
  2. Romance. Andante
  3. Minuet. Allegretto
  4. Rondo. Allegro

Die Serenade Nr. 13 verdankt ihren Beinamen Mozart selbst, er gab ihr den Untertitel „Eine kleine Nachtmusik“. Serenaden waren zu seiner Zeit Unterhaltungsmusik und wurden traditionell abends und oft im Freien gespielt, sie waren daher häufig für Blasinstrumente instrumentiert.

Aus seinem Werkverzeichnis geht hervor, dass diese Serenade ursprünglich fünf Sätze umfasste, der eigentliche zweite Satz fehlt. Aus welchen Gründen er nicht überliefert wurde, ist nicht klar. Es ist unbekannt, für welchen Auftraggeber oder zu welchem Anlass Mozart diese schrieb.

Zu seinen Lebzeiten wurde „Die kleine Nachtmusik“ wahrscheinlich nie aufgeführt, obwohl er sie am 10. August 1787 in Wien beendet hatte.

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN