Musik am Abend: Eine Serenade für 13 Bläser von Wolfgang Amadeus Mozart

Epoch Times5. Dezember 2018 Aktualisiert: 5. Dezember 2018 17:52
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) komponierte in den Jahren 1781/82 die Serenade Nr. 10 für 13 Bläser in B-Dur, K 361/370a „Gran Partita“. Es musizieren die Mitglieder des St. Luke’s Orchestra unter der Leitung von Sir Charles Mackerras: Stephen Taylor & Melanie Field (Oboe), Blount & Daniel Olse (Klarinetten), Gary Koch & Mitchell Weis (Bassett Horn), Stewart Rose, Scott Temple, William Purvis und Russell Rizner (Horn), Dennis Godburn & Marc Goldberg (Fagott), John Feeney (Kontrabass).

  • 00:00 – Largo. Allegro molto
  • 09:14 – Menuetto – Trio I – Trio II
  • 19:31 – Adagio
  • 25:02 – Menuetto. Allegretto – Trio I – Trio II
  • 30:24 – Romanze. Adagio – Allegretto – Adagio
  • 37:45 – Thema mit Variationen
  • 47:18 – Rondo. Allegro molto

Gemälde: Gesellschaft in den Gärten der Villa d’Este, Johann Wilhelm Baur

Die Serenade in B-Dur wurde von Mozart zum Teil in München komponiert, zum Teil in Wien. Es ist für eine Open-Air-Aufführung gedacht. Ungewöhnlich ist der Einsatz eines Kontrabasses, zu Mozarts Zeiten wäre eher ein Kontrafagott an dieser Stelle zu erwarten gewesen.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion