Musik am Abend: Johannes Brahms, Cello-Sonate Nr. 1

Epoch Times24. November 2018 Aktualisiert: 24. November 2018 21:06
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Johannes Brahms (1833-1897) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent. Hier seine Sonate für Cello Nr. 1 in e-Moll, op. 38, gespielt von Jacqueline du Pre am Cello und Daniel Barenboim am Klavier.

  1. Allegro non troppo
  2. Allegretto quasi Menuetto & Trio
  3. Allegro

Er komponierte die Sonate 1865 vermutlich in Wien. Brahms nahm 1863 das Angebot an, Chormeister der Wiener Singakademie zu werden, er gab das Amt aber bereits 1864 wieder ab, da es ihn zu sehr belastete. In dieser Zeit entstanden auch sein „Deutsches Requiem“ und die „Ungarischen Tänze“. Erst 1872 ließ er sich endgültig in Wien nieder.

Was sagte Brahms? (Quelle)

Es ist nicht schwer zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN