Schön, schön, schön: die Wahl der Miss Germany

Epoch Times14. Februar 2011 Aktualisiert: 14. Februar 2011 21:31

Am 12. Februar wurde zum neunten Mal in Folge im Europa-Park Rust der prestigeträchtige Titel für die schönste Frau Deutschlands vergeben. Im Vorfeld der Miss Germany Wahl waren 24 Kandidatinnen in den Bundesländern sowie einige weitere Missen aus über 6.500 Bewerberinnen gekürt worden. Die es bis dorthin geschafft hatte, durfte mit ins dreiwöchige Vorbereitungscamp nach Ägypten, um den letzten Schliff von Visagisten und der Friseurcrew zu bekommen, aber auch um den Umgang vor der Kamera und mit den Medien zu proben: Choreographie und Tanz, Fitness und der Gang auf dem Catwalk wurden geübt. Eine Zeit, die die Teilnehmerinnen sichtlich genossen haben.

Die Jury war sich fast einig darin, dass Ausstrahlung und natürlicher Charme ebenso wie Intelligenz und Offenheit die Miss Germany auszeichnen sollten. Schließlich vertritt die neue Miss das Land ganz offiziell bei vielen nationalen wie internationalen Events.

Nach der Bewertung im Abendkleid und im Badeanzug kamen acht der Bewerberinnen in die engere Wahl und konnten sich in Kurzinterviews vorstellen, um weitere Sympathien für sich zu verbuchen. Das Rennen um Platz 1 machte Anne-Kathrin Kosch, die Miss Thüringen, knapp vor Tiffany Sachs, der diesjährigen Miss Internet, die den 2. Platz erreichte. Den 3. Platz belegte die 17-jährige Miss Norddeutschland, Samantha Striegel.

Freudentränen gab es bei der Siegerin Anne-Kathrin Kosch, die auch auf der Pressekonferenz noch völlig überrascht von ihrem Sieg war. Nur eine Freundin durfte sie zur Gala begleiten: „Wenn meine Eltern dabei gewesen wären, wäre ich noch aufgeregter gewesen.“ Die Eltern wussten auch kurz vor Mitternacht noch nichts vom Glück ihrer Tochter, da kein Handy greifbar war. (beautypress/sol)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte