Wenn der Himmel voller Erdbeeren hängt

Epoch Times1. Juni 2011 Aktualisiert: 1. Juni 2011 17:22

Erdbeeren gehören zur Familie der Rosengewächse und sind in ganz Europa zu finden, wo sie seit dem 13. Jahrhundert kultiviert werden. Nordamerikanische Erdbeeren sind in der Regel größer. Hier heißen sie Fragaria virginiana und sind in Kanada und den Vereinigten Staaten zu finden. In Chile gibt es noch eine Sorte namens Fragaria Chiloensis. Sie wurde von einem Marineoffizier namens Freziers nach Frankreich importiert und wird noch immer in der Region Plougastel in der Bretagne im Département Finistère angebaut.

Die gewöhnlichen Gartenerdbeeren sind echte Hybriden dieser Spezies. Aber egal, wie sie heißen

oder von welcher Art sie sind, die meisten Menschen lieben Erdbeeren. Sie sollten bald nach dem Ernten gegessen

werden, da sie nicht lange haltbar sind. Ich persönlich habe nie Erdbeeren aus Lebensmittelgeschäften gekauft. Sie werden behandelt, damit sie im Regal frisch bleiben. Sie haben einfach keinen Geschmack.

Fraises Cardinal

Erdbeeren waschen und mit einem Küchentuch abtrocknen. Kühlen. Die gekühlten Erdbeeren in einzelnen Glasschalen anrichten. Bedecken Sie sie mit einem gesüßten Püree aus reifen Himbeeren  (oder kernloser Himbeermarmelade).

{L:3}

Bestreuen Sie das Ganze mit feingehackten Mandeln, die zur Entfernung der Haut zuvor blanchiert wurden.

Susan Hallett ist eine preisgekrönte Schriftstellerin und Redakteurin, die unter anderem für „The Beaver“, „The Globe & Mail“, „Wine Tidings“ und „Doctor’s Review“ schreibt.

Erdbeer-Granita

Dies ist ein traditionelles italienisches Rezept für ein Sorbet.

  • 1 kg Erdbeeren
  • eine halbe Zitrone
  • 375 ml (1 1/2 Tassen) Zucker
  • 500 ml (2 Tassen) Wasser

Die Beeren waschen und abtropfen lassen, Zerdrücken und in eine Schüssel geben. Zitronensaft über die Erdbeeren träufeln. Beiseite stellen. Zucker und Wasser aufkochen, bis der Zucker schmilzt. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Beeren hinzufügen. Alles gut durchmischen. In Gefrierschalen gießen und halbfest gefrieren lassen. Dies dauert ein bis zwei Stunden. Nicht umrühren. In hohen Gläsern servieren.

{SR:4}

Erdbeer-Omelette

Bereiten Sie Omelette zu und füllen Sie sie mit einer Tasse leicht gezuckerten und geschnittenen Erdbeeren. Die Omelette in der Mitte falten.

Sie benötigen für 2-3 Portionen:

  • 5 Eier
  • 25 ml (2 EL) Kirschwasser oder Cognac
  • 25 ml (2 EL) Zucker
  • 50 ml (1/4 Tasse) Butter

Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit dem Schneebesen schaumig rühren. Unter ständigem Rühren Kirschwasser und Zucker hinzufügen. Butter in eine Pfanne geben und erhitzen, bis es schäumt. Die Eier dazugeben und das Omelette zubereiten. Erdbeeren hinzufügen, das Omelette erneut zur Hälfte falten und zusammenlegen. Für etwa drei Minuten über sehr geringer Wärme stehen lassen. Auf einem warmen Teller anrichten und sofort servieren.

Erdbeer-Parfait

von Sandra Shields

Erdbeer-Parfait ist das perfekte Beerendessert. Gesüßte und pürierte frische Erdbeeren werden unter Joghurt gehoben und erhalten ein geschlagenes Topping. Sie werden auf zerkrümelten italienischen Mandelkeksen serviert. Ein Schokoladenherz auf dem Topping ergibt einen besonders süßen Touch. Man kann auch eine Extraportion Biscotti in geschmolzene Schokolade tauchen und zum Parfait servieren.

Für 4-5 Portionen benötigen Sie:

  • 1 ½ Tassen frische Erdbeeren, gereinigt und geviertelt
  • 1 EL Feinkristallzucker
  • 2 EL Erdbeer-Gelatine
  • ½ Teelöffel Zitronensaft
  • 175 g Naturjoghurt
  • 1 ½ Tassen Schlagrahm, fettreduziert
  • Italienische Mini-Biscotti-Kekse

Zubereitung:

Erdbeeren mit Zucker und Zitronensaft im Mixer pürieren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In eine große Schüssel geben und den Joghurt unterheben. Die Biscotti-Kekse in kleine Stücke zerkrümeln und in die Portionsschüsseln geben. Darüber die Parfait- Mixtur gießen. Kühl stellen. Mit Scheiben frischer Erdbeeren dekorieren.

{H:1}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN