Träumerei – Von Jakob Haringer

Von 16. Juli 2019 Aktualisiert: 16. Juli 2019 0:02
Aus der Reihe Epoch Times Poesie - Gedichte und Poesie für Liebhaber

Träumerei

Die Rosen blühten süß im Wind,
Ich ging den Bach entlang.
Die Wasser plätscherten still und lind,
Mein Herz ward wehmutsbang.
Ach wär ich fort – ach wär ich doch weit
Wo Freud und Lust mir scheint
Die Wasser küßten leis mein Leid – –
Ich glaub ich hab geweint . . .

Jakob Haringer   (1898 – 1948)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN