Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean

Prüfer samt Ergebnissen verschwunden – 80 Kochanwärter müssen Prüfung wiederholen

Epoch Times20. Juni 2017 Aktualisiert: 21. Juni 2017 7:31
Weil einer ihrer Prüfer mitsamt den Prüfungsergebnissen seit Wochen spurlos verschwunden ist, müssen 80 angehende Köche in den Niederlanden eine Prüfung wiederholen.

Dumm gelaufen: Weil einer ihrer Prüfer mitsamt den Prüfungsergebnissen seit Wochen spurlos verschwunden ist, müssen 80 angehende Köche in den Niederlanden die Prüfung wiederholen.

Ein Sprecher der ROC-Midden-Nederland-Berufsschule in Utrecht sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP, die Schulverwaltung habe „alles uns Mögliche getan“, um den Niederländisch-Dozenten ausfindig zu machen. Dieser hatte den Kochanwärtern den Test über die Kunst der Präsentation und Argumentation abgenommen.

Die fragliche Prüfung hat in der Koch-Ausbildung eigentlich keinen sonderlich hohen Stellenwert. Allerdings sehen die Regularien zwingend vor, dass das Ergebnis in die Gesamtaufstellung aller Prüfungsergebnisse eingehen muss.

Um den Kochanwärtern die Wiederholung zu ersparen, entsandte die Hochschule sogar eine Delegation zum Wohnort des Dozenten. Auch dieser Vorstoß erwies sich jedoch als nutzlos.

Der Ärger für die angehenden Köche ist umso größer, als ihnen nach den im Frühjahr abgelegten Prüfungen bereits das Bestehen verkündet worden war. Viele hatten fröhliche Sommerferien eingeplant. Nun sollen sie am 29. Juni zu einer Wiederholungsprüfung erscheinen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion