Schwedischer Schriftsteller Per Olov Enquist gestorben

Epoch Times26. April 2020 Aktualisiert: 26. April 2020 10:08
Er gehörte zu den bekanntesten Schriftstellern Schwedens. Für sein Werk "Der Besuch des Leibarztes" wurde er mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet. Jetzt ist Per Olov Enquist mit 85 Jahren gestorben.

Der schwedische Schriftsteller Per Olov Enquist („Der Besuch des Leibarztes“) ist skandinavischen Medienberichten zufolge im Alter von 85 Jahren gestorben.

Das bestätigte die Familie des Autors den schwedischen Zeitungen „Dagens Nyheter“ und „Aftonbladet“ sowie dem dänischen Blatt „Politiken“. Enquist schlief demnach am späten Samstagabend nach längerer Krankheit friedlich ein.

„P.O. Enquist ist tot. Danke für fantastische Leseerlebnisse, kluge Gedanken und inspirierende Debattenbeiträge“, schrieb die schwedische Außenministerin Ann Linde am Sonntagmorgen auf Twitter.

Enquist zählte mit Werken wie „Ein anderes Leben“, „Das Buch von Blanche und Marie“ und „Strindberg. Ein Leben“ zu den bekanntesten Schriftstellern Schwedens. Er wurde mehrmals ausgezeichnet, darunter 2002 für den „Besuch des Leibarztes“ mit dem Deutschen Bücherpreis für Internationale Belletristik.

Er hatte einen Herzfehler und erlitt 2016 einen Schlaganfall, wie er zwei Jahre später in einem Interview mit dem schwedischen Radio erzählte. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN