Simone Dalè, Balletttänzer, am 6. April 2018 beim Shen Yun im Palais des Congrès de Paris, Frankreich.Foto: The Epoch Times

Shen Yun Künstler sind in perfekter Harmonie – sagt Balletttänzer

Epoch Times8. April 2018 Aktualisiert: 9. April 2018 0:30
Shen Yun wurde 2006 von chinesischen Künstlern in New York mit dem Ziel gegründet, die traditionelle chinesische Kultur durch die Kunst wiederzubeleben. Fünf Tournee-Unternehmen bereisen zurzeit die Welt. Bericht aus Paris. Weitere Informationen unter dem Artikel.

„Ich weiß diese Show wirklich zu schätzen, ich finde sie sehr, sehr hypnotisierend.  Die Tänzer sind wirklich sehr, sehr gut vorbereitet. Es gefällt mir sehr gut. Es ist sehr, sehr schön.“

„Ich spüre Emotionen, die sich nicht wirklich ausdrücken lassen, aber ich denke, man muss zuerst zur Show kommen. Ich empfehle diese Show sehr, sehr, sehr, sie weckt persönliche Emotionen, die mich an meine Kindheit erinnern und warum ich das Tanzen liebe.“

„Es erinnert mich an meine Kindheit, denn seit ich klein war, mochte ich China wirklich und deshalb kam ich zu dieser Show. …ich bin glücklich und habe viele Gefühle in mir.“

„Auch die ganze Szenografie und Musik hilft sehr, diese Gefühle zu erzeugen, es ist wirklich so, als ob du dich im Paradies befindest, lassen Sie es uns so sagen.“

„Ich denke, dass sie wirklich sehr, sehr vorbereitet sind, das Ensemble – sie spielen alle gleichzeitig, in perfekter Harmonie.“

Simone Dalè, Balletttänzer

Palais des Congrès de Paris, Paris, Frankreich

Shen Yun New York Company

  1. April 2018

Weitere Informationen zu ShenYun

Shen Yun wurde 2006 von chinesischen Künstlern in New York mit dem Ziel gegründet, die traditionelle chinesische Kultur durch die Kunst wiederzubeleben. Fünf Tournee-Unternehmen bereisen die Welt und treten gleichzeitig in Europa, Asien, Südamerika und Nordamerika auf.

Termine im deutschsprachigen Raum 2018:

Berlin: Deutsche Oper 9. – 11. April

Bremen: Metropol Theater 13. – 14. April

Salzburg: Großes Festspielhaus 16. – 17. April



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion