William H. Gates Sr. gestorben: Bill Gates trauert um seinen Vater

Epoch Times16. September 2020 Aktualisiert: 16. September 2020 10:02
Der Vater von Microsoft-Gründer Bill Gates ist im Alter von 94 Jahren friedlich zuhause gestorben.

Der Vater von Microsoft-Gründer Bill Gates ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Die Familie werde William H. Gates senior vermissen, erklärte sein Sohn.

„Die Weisheit, die Großzügigkeit, das Mitgefühl und die Demut meines Vaters hatten einen großen Einfluss auf Menschen in der ganzen Welt“, erklärte Gates. „Ich werde ihn jeden Tag vermissen“, schrieb Gates in einer Stellungnahme weiter.

Gates machte keine genauen Angaben zur Todesursache. Er schrieb, der Tod des 94-Jährigen am Montag sei wegen dessen sich verschlechternder gesundheitlicher Verfassung nicht unerwartet gewesen.

Der Jurist Gates senior engagierte sich zwei Jahrzehnte lang im engeren Führungskreis der Stiftung von Bill und Melinda Gates. Deren Webseite zufolge hatte Gates senior im Zweiten Weltkrieg auch drei Jahre lang im Heer des US-Militärs gedient.

Bill Gates schrieb, er und seine beiden Schwestern Kristi und Libby hätten mit ihren Eltern großes Glück gehabt. „Sie haben uns ständig unterstützt und waren immer geduldig mit uns. Ich wusste, dass ihre Liebe und Unterstützung bedingungslos war – sogar, als wir in meinen Jahren als Teenager aneinander gerieten“, schrieb Gates.

Die große Unterstützung seiner Eltern sei „sicher“ auch einer der Gründe gewesen, wieso er das Risiko eingegangen sei, die Universität hinzuschmeißen, um mit Paul Allen Microsoft zu gründen. „Ich wusste, dass sie zu mir halten würden, selbst falls ich scheitern sollte.“ (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]