Dieser Querdenker bekommt keine Baugenehmigung für seine Garage. Deswegen macht er das … Genial!

Epoch Times24. Juli 2017 Aktualisiert: 30. Juli 2017 7:48

Da will man mal eine Garage für sein Auto bauen – aber nein! – die Behörden geben einem einfach keine Baugenehmigung. Nun, dann muss man sein Auto weiterhin draußen parken oder eine Garage mieten. Oder aber, man lässt sich etwas ganz Besonderes einfallen.

Nachdem der Belgier Eric Vekeman von den Behörden abgelehnt wurde, ließ er sich nicht entmutigen. Er strotzte nur so vor Kreativität und beschloss, seinen ehemaligen Lebensmittelladen auf eine geniale Art und Weise aufzumotzen.

Hättest Du erwartet, dass hinter dieser roten Bank ein geheimes Tor versteckt ist? Nein? Nun, dann lass Dich überraschen.

 

Zuerst muss die rote Bank aus dem Weg.

 

Danach öffnet Eric das Fenster …

 

… und zieht den massiven unteren Teil der Wand zur Seite.

 

Nachdem alles aus dem Weg ist, legt Eric zwei Auffahrtrampen auf den Boden, damit das Auto auf die Straße gefahren werden kann.

 

 

Jetzt steht das Auto auf der Straße und Eric muss die ganze Prozedur in umgekehrter Reihenfolge nochmal durchführen.

 

 

Das sieht alles sehr kompliziert aus, oder? Dauert aber, sage und schreibe, nur zwei Minuten. Eric will’s aber noch schneller und unkomplizierter haben und möchte deshalb irgendwann mal später das Tor automatisieren.

 

Wie gefällt Dir dieser Querdenker? Wenn Du magst, dann teile seine geniale Garagenidee mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook. So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN