Eine Tonne Schokolade ist schon weg – Air Berlin versteigert Inventar

Epoch Times13. Januar 2018 Aktualisiert: 15. Januar 2018 19:04
Ein Highlight für so manchen Sammler und Anhänger von Flugzeuginventar wird möglicherweise die Auktion von Air Berlin Inventar nächste Woche in Hamburg sein. In einer ersten Runde kommt vor allem das Innere der Flugzeuge unter den Hammer, im Februar sollen auch Turbinen und Leitwerke folgen.

Im Auftrag der Insolvenzverwalter versteigert das Hamburger Auktionshaus Dechow in einer ersten Runde hauptsächlich Gegenstände aus dem Inneren der Flugzeuge.

Neben einer Tonne Schokoladenherzen mit Air Berlin Logo der Marke Lindt & Sprüngli, Business Steppdecken und Geschirr- sowie Bestecksets, geht es auch um komplette Doppelsitze aus der Business Class (Startpreis* 150 Euro), Servicetrolleys (*100 Euro), Vanity-Sets von Wunderkind und Air Berlin Modellflugzeugen (*500 Euro).

Ob nun der alte Fernsehsessel einem Business Class Sitz weichen muss oder die heimische Steppdecke, durch die Air Berlin Decke ersetzt wird, muss jeder Auktionsteilnehmer selbst entscheiden. Ziemlich gewiss ist allerdings, dass die 900 Servicetrolleys auf große Nachfrage stoßen werden. Haben sie doch als extravagantes Designmobiliar, von Swissair oder Lufthansa ausgemustert, bereits Einzug in so manche Wohnung gehalten.

Laut 20 Minuten, die sich auf die Aussage des Auktionshaus Dechow beziehen, sind 40.000 Interessenten für die Auktion registriert und für die Schokoladenherzen gibt es bereits einen potenziellen Käufer, der die gesamte Tonne aufkaufen will.

Der Gesamterlös der Auktion soll am Ende im zweistelligen Millionenbereich liegen. Im Februar werden dann auch Turbinenteile, ein Leitwerk oder Werkzeugkoffer versteigert.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN