Er dreht am Rädchen. Das Ergebnis ist einfach eine phänomenale Musik!

Epoch Times27. März 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 16:09

Kennst Du das Instrument, das im Video zu sehen ist? Sieht ziemlich modern aus, oder? Wann, glaubst Du, wurde dieses Instrument erfunden? Nun, nicht in diesem Jahrhundert, auch nicht im letzten oder vorletzten. Dieses Instrument stammte aus dem Mittelalter.

Das hübsche Ding heißt Drehleier und wie der Name schon sagt, ist es eine Leier, bei der etwas gedreht wird. Ein Rädchen, das man mittels einer Kurbel betätigt, streicht die Saiten der Drehleier an. Diese können dann über Tasten verkürzt werden, um die Tonhöhe zu verändern. Soweit die Funktionsweise. 

Heutzutage gibt’s natürlich auch eine elektronische Version der Drehleier. Sie entfaltet in den Händen eines wahren Meisters eine unglaubliche klangliche Vielfalt. Wie das dann genau klingt, kann Dir der französische Drehleier-Spieler Guilhem Desq zeigen.

Viel Spaß!

Was für ein geniales Instrument! Wenn Dir die Drehleier gefällt, dann teile sie mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook. So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN