450 Kilogramm schwere Frau verlor 360 Kilogramm nach dramatischen Ereignissen

Mayra Rosales war wegen ihrer enormen Größe und ihrem hohen Gewicht von ca. 454 kg (1000 Pfund) bettgebunden. Sie fühlte sich hoffnungslos, depressiv und hatte das Leben aufgegeben. Als sie an einem sehr traumatischen Wendepunkt war, entschied sie, dass sie abnehmen musste.

Im Jahr 2008 wurde Rosales, die damals 36 Jahre alt war, als „Halbe-Tonne-Mörder“ bezeichnet, nachdem sie ein falsches Geständnis abgelegt hatte, bei dem sie aussagte, dass sie versehentlich ihren zweijährigen Neffen überrollt und somit erstickt habe. Die Wahrheit war, dass ihre Schwester ihren Neffen geschlagen und getötet hatte.

1000 Pfund: Marya hatte ihr Leben aufgegeben

Damals hatte Mayra bereits das Leben aufgegeben. Als ihre Schwester Jamie sie dann anflehte, die Schuld im Jahr 2008 auf sich zu nehmen, stimmte sie zu. „Ich dachte, ich würde sowieso sterben, also beschloss ich zuzugeben, dass ich es getan hatte, um meine Schwester zu beschützen, weil ich sie liebe“, sagte Rosales vor Gericht. Die Aussage wurde zurückgewiesen, nachdem die Autopsie ergeben hatte, dass der Junge an Kopfverletzungen gestorben war.

Die Schwester von Mayra gestand dann und wurde zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. In diesem Moment entschied Mayra, dass sie abnehmen muss, um sich um die beiden verbleibenden Kinder ihrer Schwester zu kümmern. Die Geschwister freuen sich sehr, dass sie wieder laufen könne, sagte Mayra Rosales.

Mayra Rosales aus Texas hat seit 2011 mit Hilfe von 11 Operationen Hunderte von Pfund abgenommen. Sie hat auch große Veränderungen an ihrer Ernährung und ihrer Einstellung zum Essen vorgenommen. „Essen bedeutet für mich, dass ich essen muss, um zu leben“, sagte sie zu ABC 13. „Früher lebte ich, um zu essen und jetzt ist es einfach etwas Normales.“ (cs)

Quelle: https://www.epochtimes.de/genial/geschichten/1000-pfund-frau-verlor-800-pfund-ereignissen-a2252167.html