101 Jahre alt und krebsfrei – Sein „Geheimnis“ ist überraschend einfach

Epoch Times25. September 2017 Aktualisiert: 25. September 2017 12:01
Dieser Hundertjährige ist vermutlich die älteste Person, die den Krebs besiegte. Auch für seine Ärzte ist er ein medizinisches Wunder, weil er mit 101 Jahren wieder krebsfrei ist. Wie er die Krankheit überstanden hat und was sein Geheimnis der Langlebigkeit ist, ist überraschend simpel.

Bert Collins aus Bankstown, Sydney, wurde mitgeteilt, dass er nur noch ein paar Monate zu leben hatte, nachdem die Ärzte 2016 bei ihm Krebs im 4. Stadium feststellten. Er hatte Tumore im Gehirn, Leber, Knochen und Lunge. Hatte? Hatte! Heute ist er wieder völlig krebsfrei – mit 101 Jahren.

Wie der Daily Telegraph berichtete, musste Bert unzählige bittere Lebenserfahrungen machen. Unter anderem kämpfte er im Zweiten Weltkrieg in Papua Neuguinea gegen die Japaner und war in einem Dorf stationiert, das regelmäßig von Kannibalen, Moskitos und Krokodilen belagert wurde.

Doch dieses Mal, drehte er den Spieß einfach um. Vom Gejagten wurde er zum Jäger und wollte sich unter keinen Umständen vom Krebs besiegen lassen.  „Ich sehe die Dinge so, entweder kannst Du Dich hinsetzten und Dich mies fühlen oder Du stehst auf und kämpfst“, sagte er. „Ich werde kämpfen, so schnell und so gut, wie ich kann.“

Mit einer solchen Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit überraschte er alle – auch den Krebs. Seine unerwartete Heilung verblüffte auch seine Ärzte, die sagen, er ist der älteste Mensch der Welt, der den Krebs überlebt hat.

Bert Collins erhielt eine neuartige Immuntherapie-Behandlung namens Keytruda. Dabei werden dem Körper Pembrolizumab-Antikörper zugeführt, die das Immunsystem stimulieren und gleichzeitig Rezeptoren an den Krebszellen blockieren, damit der Körper die schadhaften Zellen zerstören kann. Einziger Nachteil, die Behandlung kostet pro Jahr etwa 150.000 Dollar.

Der behandelnde Arzt zögerte erst, den 101-Jährigen für diese Behandlung vorzuschlagen, doch Dr. Alex Menzies vom Melanoma Institute Australia meinte, dass „er wesentlich fitter ist, als die meisten Menschen 20 Jahre jünger.“

Weiterhin sagte er: „Es gibt einen Mythos, dass ältere Menschen nicht für eine Behandlung in Betracht gezogen werden sollen. Aber die neue Therapie ist hocheffizient und weist eine minimale Toxizität auf. Wir haben schon viele Menschen die 80 oder 90 Jahre alt sind, erfolgreich behandelt.“

Und in Berts Fall wirkte die Immuntherapie Wunder. Nach nur vier Behandlungsterminen waren seine Tumore verschwunden und auch der Tumor in seinem Gesicht verschwand vollständig.

Alle Fotos: Screenshot | Unilad

Das Geheimnis seiner Langlebigkeit beschreibt der über Hundertjährige mit „Glück und Haltung“. In seinen 60ern hörte er mit dem Rauchen auf, er trinkt nicht, ist ein begeisterter Tänzer und lebt ein aktives, unabhängiges Leben.

Als Australier kennt er inzwischen die Tücken der Sonne. „Als wir aufwuchsen, wusste keiner, wie gefährlich die Sonne ist“, sagte er. Irgendetwas hätte er sich dadurch eingefangen, und zweifelsohne war es der Hautkrebs, so Bert.

Was lehrt uns sein Fall? Niemand ist zu alt, um gesund zu werden und dass Sonnenschutz tatsächlich wichtig ist – nicht nur in Australien.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN