Vier hilfsbereite „Einbrecher“ schleichen ums Haus. Was Sie tun, rettete die Bewohnerin vor dem Gefängnis

Epoch Times25. December 2017 Aktualisiert: 17. November 2018 18:15
Als eine 75 Jahre alte Frau einen Haftbefehl erhielt, weil Sie gegen texanisches Gesetz verstoßen hatte, schlichen sich vier Kinder auf ihr Grundstück, um sie vor dem Gefängnis zu bewahren. Was sie taten, brachte sie dazu, in Tränen auszubrechen.

Gerry Suttle war nicht vor dem Richter erschienen, nachdem sie von der Polizei eine Mängelanzeige erhalten hatte, weil ihr Rasen zu hoch war. Texaner sind von Gesetzes wegen verpflichtet, ihren Rasen unter 18 Inch (45 Zentimeter) zu halten. Sie sagte, dass sie die Benachrichtigung nicht gesehen habe.

So kam es, dass ein Haftbefehl gegen sie ausgestellt wurde. Da es sich bei Gerry um eine ältere Dame mit einem riesigen Garten handelt, war es für die Menschen in Riesel, Texas, klar, dass sie Hilfe brauchte.

Dann, an einem heißen Sommertag, schlichen sich vier Kinder samt Ausrüstung für die Rasenpflege im Schlepptau, auf ihr Grundstück, und machten sich an die Arbeit.

„Es ist ein Sommertag – wir haben noch keine Saisonpässe für Hawaiian Falls (Wasserpark in Texas) – was sollten wir sonst tun? Wir gehen einfach raus und helfen ein paar Leuten“, sagte einer der guten Samariter, Blaine Reynolds.

Als der junge Blake Reynolds von dem Haftbefehl hörte, fühlte er sich verpflichtet, etwas zu unternehmen. „Es tat mir leid, weil es eine 75-jährige Frau war”, erzählte er. „Wer soll denn ihren Rasen mähen?”

Als Nachbarn die Kinder bei der Arbeit bemerkten, entschlossen sich ein paar Erwachsene, ihnen mit Aufsitzmähern zur Hilfe zu kommen. Und in nur ein paar Stunden hatten sie Gerrys Rasen ordentlich getrimmt.

„Wir waren den ganzen Tag hier draußen und haben geschwitzt. Es war harte Arbeit, den Rasenmäher durch dieses hohe Gras zu schieben“, fügte Brandon, der dritte der vier Reynolds-Brüder, hinzu.

Als Gerry aus dem Haus trat, machte sie große Augen und war sprachlos. Sie musste sich die Tränen aus den Augen wischen.

„Ich kann das nicht glauben“ war alles, was sie herausbrachte. Sie umarmte jeden der vier Jungs.

Danach erzählte sie KWTX 10: „Mir fehlen selten die Worte, aber diesmal finde ich keine.“

„Dass sie so jung sind und jemandem helfen wollen, das ist einfach wundervoll.“

Gerry Suttle musste nicht ins Gefängnis, und ihr Glaube an die Menschheit wurde obendrein wiederhergestellt, alles wegen der Hilfsbereitschaft dieser vier Jungs.

„Ich wollte wirklich nicht, dass sie hier rauskommt, um es selbst zu machen, oder einen Haufen Geld bezahlt, wo wir es doch einfach so machen konnten“, erklärte Brandon.

Quelle: 4 kids sneak onto elderly lady’s property. When she saw what they did, she broke into tears

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion