40 Millionen Dollar: Gastredner schockt Absolventen und verspricht alle Studienkredite zu bezahlen

Epoch Times20. Mai 2019 Aktualisiert: 20. Mai 2019 12:19
Für fast 400 Studenten des Morehouse College in Atlanta, USA, wird der 19. Mai 2019 für immer in besonderer Erinnerung bleiben. Nach Jahren des Lernens erhielten sie gestern ihre Abschlusszeugnisse - und ein Geschenk in Höhe von etwa 40 Millionen Dollar!

Die Studenten des Morehouse College in Atlanta, haben zu ihrem Abschluss ein ganz besonderes Geschenk erhalten: Robert F. Smith, Tech-Milliardär und Gastredner der Abschlussfeier, versprach sämtlich Studienkredite zu bezahlen. Alles in allem 40 Millionen US-Dollar!

Robert F. Smith, der diesjährige Eröffnungsredner, machte die Ankündigung am Morgen des 19. Mai und wandte sich dabei an die 396 Absolventen des rein männlichen, historisch schwarzen College in Atlanta. Smith ist Gründer und CEO von Vista Equity Partners, einer Firma, die in Software-, Daten- und Technologieunternehmen investiert.

„Im Namen der acht Generationen meiner Familie, die in diesem Land waren, werden wir dir ein bisschen Starthilfe geben“, sagte Smith zum Ende seiner Rede. „Das ist meine Klasse. 2019. Und meine Familie gewährt einen Zuschuss, um eure Studienkredite zu tilgen.“

Die Ankündigung löste bei der Fakultät und den Studenten gleichermaßen verblüffte Blicke aus, bevor die Absolventen in den größten Jubel des Tages ausbrachen. Mitarbeiter des College schrieben später, es sei das größte Geschenk an die Einrichtung, das es je gab.

Smith, der während der Zeremonie von Morehouse die Ehrendoktorwürde erhielt, hatte bereits zuvor eine Spende in Höhe von 1,5 Millionen Dollar an die Schule angekündigt. Das Versprechen, die Schulden der Studenten für die Klasse 2019 zu beseitigen, wird auf 40 Millionen Dollar geschätzt.

Weiter sagte Smith, dass er von den Empfängern erwartete, dass sie „es weitergeben“ und er hoffe, dass „jede Klasse die gleiche Chance hat, nach vorne zu kommen.“

25 Jahre Erdnussbutter und Sandwiches

In den Wochen vor dem Abschluss von Morehouse am Sonntag erstellte der 22-jährige Student Aaron Mitchom eine Tabelle, um zu berechnen, wie lange es dauern würde, bis er seine 200.000 Dollar an Studentendarlehen zurückzahlen würde. 25 Jahre lang müsste er die Hälfte seines zukünftigen Gehalts sparen, um nach dieser Zeit Schuldenfrei zu sein.

In einem Augenblick verschwand diese Zahl. Mitchom, der ebenfalls in der Menge sitzt, weinte. „Ich kann diese Tabelle löschen“, sagte er anschließend in einem Interview, „Ich muss nicht von Erdnussbutter und Geleesandwiches leben. Ich war schockiert. Mir fiel das Herz herunter. Wir weinten alle. Im Moment war es, als wäre eine Last abgenommen worden.“

Auch seine Mutter, Tina Mitchom, war schockiert. Acht Familienmitglieder, darunter Mitchoms 76 Jahre alte Großmutter, wechselten sich über vier Jahre ab und unterzeichneten die Kredite, die ihn über die Ziellinie brachten.

„Es braucht ein Dorf“, sagte sie. „Es bedeutet jetzt, dass er anfangen kann, […] diese Lücke viel früher zu schließen, dem College zurückzugeben und über einen Nachfolgeplan“ für seine jüngeren Geschwister nachzudenken.

Ein Geschenk an 400 Studenten

„Als Dr. King sagte, dass sich der ‚Bogen des moralischen Universums zur Gerechtigkeit beugt‘, sagte er nicht, dass er sich von selbst beugt. Es beugt sich, weil wir uns dafür entscheiden, unsere Schultern zusammenstecken und schieben.“

Hochschulpräsident David A. Thomas sagte, dass das Geschenk einen profunden Effekt auf die Zukunft der Kursteilnehmer haben würde. „Viele meiner Schüler sind daran interessiert, […] in den Unterricht zu gehen, aber Sie gehen mit einer Menge an Studienkredite, die das unhaltbar macht“, sagte Thomas in einem Interview.

„In gewisser Weise war es ein Befreiungsgeschenk für diese jungen Männer, das ihnen einfach die Wahl ließ.“ (ts)

Robert F. Smiths komplette Rede zur 135. Abschlussklasse des Morehouse College sehen Sie im Video:

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN