9-jähriger kümmert sich um streunende Hunde – dann kommt sein Traum, ein Tierheim zu gründen, ins Rollen!

Dies ist die inspirierende Geschichte eines philippinischen Jungen namens Ken Amante, der sich nicht vor dem Anblick räudig aussehender streunender Hunde fürchtete oder ekelte. Stattdessen sah er eine Gelegenheit, diesen vom Glück übersehenen Tieren zu helfen. Als er begann, ihnen immer öfter zu helfen, wurden Kens Eltern neugierig – wo ging ihr kleiner Junge jeden Tag hin?

Für gewöhnlich füllte er jeden Tag seinen Rucksack mit Essen, bevor er loszog. Eines Tages beschloss sein Vater, ihm zu folgen, um zu sehen, was sei Sohn so anstellte. Zu seiner Verblüffung entdeckte er, dass sein Sohn streunende Hunde fütterte.

Manche der Hunde waren nur Haut und Knochen. Ken gab zwei jungen Hunden Namen, Brownie und Whitey. Einen größeren, von dem er annahm es sei ihre Mutter, nannte er Blackie. Die drei Tiere waren mit klaffenden Wunden bedeckt und hatten die Räude, eine mit Haarausfall verbundene Krankheit.

Die Hunde nahmen alles Futter an, das Ken ihnen brachte, hielten aber zunächst Distanz. Ihre Gesundheit verbesserte sich dabei allmählich.

Als Kens Aktivitäten bekannt wurden, erhielt er Hilfe von nah und fern

Kens großherzige Aktionen erregten bald mehr Aufmerksamkeit und Menschen wollten helfen. Spenden aus der ganzen Welt begannen zu fließen. Obwohl Ken erst neun war, erfüllte sich sein Traum eines Tierheims. Er gründete „The Happy Animals Club”, den Club der glücklichen Tiere, die erste Zuflucht dieser Art auf den Philippinen.

Natürlich war das Trio, das Ken gesundpflegte, die ersten Tiere, die er aufnahm. Whitey, Brownie, und Blackie bekamen medizinische Hilfe und ein sicheres Zuhause. Ihre Wunden heilten bald und ihr Fell wuchs wieder. Es scheint, Ken und seine Hunde sind sehr zufrieden mit dem neuen Arrangement.

Fotos, die um die Welt gingen

Kens Vater machte Fotos seines gutherzigen Sohnes und veröffentlichte sie auf Imgur. Sie können die Bilder, die im Internet schnell beliebt wurden, hier als Dia-Show betrachten.

My son feeding stray dogs (Philippines)

Die Tierzuflucht wurde von Ken Amante am 31.März 2014 gegründet. Es ist in der Region Davao das einzige Tierheim, in dem nicht eingeschläfert wird. Die Familie konnte ein Grundstück von fast 1000 Quadratmetern mieten und hat es rundherum gesichert. Ken bestand darauf, nur importiertes Hunde- und Katzenfutter zu lagern. Katzen sind genauso willkommen wie Hunde und auch alle anderen Tiere, die der Hilfe und Pflege bedürfen.

Der Happy Animals Club ist eröffnet und läuft

Sein Vater hatte anfangs bezweifelt, dass ein neunjähriger Junge Geld für ein solches Heim sammeln könnte. Ken dachte das auch – bis dann die Spenden hereinkamen. Obwohl noch Freiwillige gebraucht werden, um die Zuflucht am Laufen zu halten, sind Ken und seine Familie hoffnungsvoll. Wenn die Zahl der Tiere sich erhöht, werden allerdings mehr Freiwillige und Spenden benötigt werden.

Ken ist der lebende Beweis dafür, dass es sich manchmal auszahlt, sich zu kümmern, und dass es manchmal gut ist, seinem Herzen zu folgen.

Ken hatte sich nicht in seinen wildesten Träumen ausgemalt, dass sein einfacher Akt der Güte zu einer so großen Sache führen würde.

Badezeit für Mavi!

Quelle: 9-year-old boy cares for stray dogs, then his dream of starting an animal shelter takes off!

Quelle: https://www.epochtimes.de/genial/geschichten/9-jaehriger-kuemmert-sich-um-streunende-hunde-dann-kommt-sein-traum-ein-tierheim-zu-gruenden-ins-rollen-a2334168.html