132 Jahre altes Schiff unter Kornfeld gefunden – Voll mit wertvollen Bürgerkriegs-Artefakten

Epoch Times24. Oktober 2017 Aktualisiert: 31. Juli 2019 22:47
Ein mit über 200 Tonnen beladenes Schiff kollidierte mit einen umgefallenen Baum, der im Missouri River lag und sank. Erst über Hundert Jahre später entdeckte eine Gruppe von Männern das Schiff - metertief begraben unter einem Kornfeld.

Am 5. September 1856 startete von St. Louis in Missouri aus das Dampfschiff „Arabia“ mit über 200 Tonnen Fracht. Ihre Ladung umfasste alles von Schuhen bis hin zu Sektflaschen und sollte in die Grenzstädte geliefert werden.

Als das Schiff durch den Missouri River manövrierte wurde ein teilweise untergetauchter Stamm eines Walnussbaumes vom Kapitän übersehen. Das Schiff sank innerhalb von Minuten, jedoch entkamen alle Personen glücklicherweise von Bord.

Nur ein Maultier, das jemand mit einer Krawatte an die Reeling gebunden hatte, wurde Opfer der Katastrophe.

Das Schiff wurde bald darauf weggeschwemmt und verschwand. Erst 1988 entdeckte ein Forscher namens David Hawley aus Kansas City das die wertvollen Überreste. Das Schiff lag inmitten eines Kornfelds.

Wie ist es wohl dort gelandet? In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts änderte das US Army Corps of Engineers die Form des Flusses. So wurden einige Gebiete zurückgewonnen und für die landwirtschaftliche Nutzung verfügbar gemacht.

Umriss des Schiffes auf Ackerland markiert

Mit Hilfe eines Metalldetektors lokalisierte David das Dampfboot unter der Erde und grub es 1988 zusammen mit vielen Artefakten aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg aus. Einige dieser Utensilien sind heute im Arabia Steamboat Museum in Kansas City ausgestellt.

Eine tolle Sammlung an Gegenständen aus einer längst vergangenen Zeit. Die Forscher sind zufrieden mit dem Ergebnis. Das Arabia Steamboat Museum sammelte alle Gegenstände zusammen und stellt sie seitdem einem großen Publikum zur Schau. (cs)

Abgefülltes Essen in Flaschen

Artefakte aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN