Herzerwärmendes Foto zeigt Vize-Schuldirektor auf dem Boden liegen, um einem Autisten zu helfen

Epoch Times22. Oktober 2019 Aktualisiert: 21. Oktober 2019 11:47
Kinder mit Lernstörungen kommen in der Schule oft zu kurz, die Gründe dafür sind vielfältig: keine Zeit, kein Personal, keine Lust. Umso schöner ist es zu sehen, dass sich mancher Lehrer doch Zeit nimmt - und einem Autisten notfalls auch auf dem Boden liegend hilft.

Für viele Kinder, die unter einer Lern- und Entwicklungsstörung leiden, kann der alltägliche Schulbesuch eine schwierige Erfahrung sein. Nicht alle Lehrer sind kompetent genug, diesen Kindern wirklich zu helfen. Auch spielt Zeit und Stress eine große Rolle, die Autisten und andere oft auf der Strecke bleiben lässt. Dadurch haben sie oft Schwierigkeiten den Unterricht zu folgen und sind meistens nicht wirklich erfolgreich.

Das Schlimmste ist jedoch, diese Kinder spüren sehr wohl, dass sie eben anders sind als die anderen. Was allerdings wirklich einen Unterschied im Leben dieser Kinder machen kann, ist, wenn sich Erwachsene doch die Zeit nehmen, sie zu unterstützen und ihnen ein Mitgefühl zeigen, was sie genau wie all die anderen Kinder, verdienen.

Genau das geschah, als der stellvertretender Schulleiter einer Grundschule in Marion (Ohio, USA)  sich zu einem autistischen Schüler auf den Boden legte, um ihm zu helfen.

Die herzerwärmende Geste wurde in der Garfield Elementary School aufgenommen und ein ganz besonderes Kind namens LJ Compton. LJ ist erst 8 Jahre alt und verfügt über eine starke Persönlichkeit. LJ wurde mit Autismus und dem Down-Syndrom geboren.

LJ’s grenzenlose Energie und die Schwierigkeit, sich auf den alltäglichen Schulbetrieb zu konzentrieren, hätte vielleicht viele Eltern davon abgehalten, ihr Kind in die normale Schule zu schicken. Aber seine Mutter hat Glück, großartige Leute an der Schule zu haben, die die Herausforderung nicht nur erkennen, sondern diese auch annehmen.

Autisten sind für viele Lehrer eine Herausforderung

Als LJ das Schuljahr 2019 begann, gab es an seiner Schule einen neuen stellvertretenden Direktor namens Jon Smith. Er und LJ’s Mutter hofften nun, dass sie miteinander auskommen würden. Wie sich herausstellte, wusste Smith, wie man mit LJ umgehen muss. Vielleicht, weil er selbst ein kleines Kind hat.

Eines Nachmittags kam der Schulbus zu spät und LJ war es leid im Stehen zu warten. Er hatte einen „seiner speziellen Momente“, schrieb seine Mutter anschließend, und legte sich einfach auf den Bürgersteig. Nicht jeder hätte gewusst, wie man damit umgeht, aber Jon Smith hatte eine großartige Idee und ging damit sehr locker um.

Smith legte sich einfach zu LJ auf den Boden. Der Moment wurde von Amber McKinniss, einer Mitarbeiterin der Schule, festgehalten.


LJ mit seiner Lehrerin im vergangenen Schuljahr.

LJs Mutter Steph teilte dann das Bild auf den sozialen Netzwerken mit und schrieb: „Ich liebe dieses Bild…. LJs Schule hat dieses Jahr einen neuen stellvertretenden Direktor, Mr. Smith. Anscheinend hatte LJ einen ’seiner speziellen Momente‘ und Mr. Smith legte sich einfach zu ihm, begab sich damit auf Augenhöhe, um ihm zu helfen. Und genau deshalb, obwohl wir am anderen Ende der Stadt leben … genau deshalb besucht LJ immer noch diese Schule.“

Amber war von der Geste so berührt, wie sie später mitteilte, dass sie unbedingt dieses Foto machen musste. Sie fügte hinzu: „Es war das Erstaunlichste, was ich je gesehen habe! Unsere Herzen schmolzen und LJ genoss es sichtlich.“

„Wir brauchen viel mehr Herr Schmidts“

Steph konnte jedoch nicht ahnen, dass dieses Bild in den sozialen Netzwerken dermaßen die Runde machen würde. Es bekam über tausend Kommentare. Was Steph sehr gerne tat, war die Aufmerksamkeit auf Herrn Smith zu lenken, der den Tag ihres Kindes so entscheidend geprägt hatte. Überrascht von den Reaktionen, die ihr Beitrag verursacht hatte, postete sie weiter: „Lasst uns dieses Bild immer weiter teilen und Mr. Smith für seine wundervolle Geste in die Nachrichten bringen….“

Dutzende von Leuten reagierten auf ihren Aufruf. Sie tauschten sich darüber aus, was für ein großartiger Lehrer er für LJ gewesen war.

Ein Social-Media-Nutzer schrieb: „Unser System braucht viel von Herrn Smith, der nicht nur ein großes Herz hat, sondern auch leidenschaftliche Liebe und Verständnis für Kinder, die besondere Bedürfnisse haben, besonders Autisten.“

Ein anderer kommentierte: „Alle Lehrer, Direktoren und Mitarbeiter sollten so sein. Es würde allen Schülern wirklich helfen.“

Was LJ betrifft, so scheint es, dass er einen lebenslangen Freund gefunden hat.

Übersetzt und bearbeitet: Jacqueline Roussety

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN