Busfahrerin sieht Frau am Straßenrand winken – Ein Notfall der besonderen Art

Epoch Times9. April 2018 Aktualisiert: 8. April 2018 16:47
Die meisten Busfahrer halten nur an den Orten, an denen es ein Haltestellenschild gibt. Tayetta Currin jedoch nahm das Risiko in Kauf und hielt für eine Frau mitten auf der Straße - und rettete dadurch möglicherweise zwei Leben.

Busfahrer bieten den am stärksten benachteiligten Mitgliedern ihrer Gemeinde jeden Tag wertvolle Transportmöglichkeiten. Von morgens bis abends fahren sie die gleiche Strecke. Sie holen die Menschen an festgelegten Stationen ab und setzen sie bei der Arbeit, der Schule und anderen wichtigen Orten ab – Zumindest meistens.

Als Tayetta an Heiligabend mit ihrem Bus durch Milwaukee fuhr, sah sie etwas, das ihr nicht richtig vorkam. Gegenüber ABC 7 Chicago sagte sie, dass sie auf der Straße eine winkende Frau gesehen habe. Doch eine Haltestelle war nicht in Sicht.

Tayetta hätte weiterfahren können, aber zum Glück hielt sie an

Das Wetter sei an diesem Morgen „scheußlich und verschneit“ gewesen, so die Busfahrerin. Das machte die Sache noch beunruhigender, als Tayetta klar wurde, dass die Frau Schwierigkeiten haben könnte. Und tatsächlich – die Frau hatte Probleme, überhaupt einzusteigen.

„Sie sagte zu mir, dass ihre Wehen eingesetzt hätten“, erinnerte sich Tayetta.

Sie wusste, dass die Frau ihr Baby in der Kälte hätte bekommen können, wenn sie nicht angehalten hätte.

Auf dem Sicherheitsvideo ist zu sehen, wie Tayetta gleich in Aktion traf und der schwangeren Frau in den Bus half. Auch die Fahrgäste halfen und sorgten dafür, dass die Frau es bequem und warm hatte.

Als Mutter von zwei Kindern wusste die Busfahrerin, was die Frau durchmachte. „Sie weinte und hatte Schmerzen“, sagte Tayetta. Das hätte sie fast zur Krankenwagenfahrerin gemacht.

Sie waren nicht weit vom Krankenhaus entfernt. Doch sie besann sich eines Besseren und beschloss, zu warten, sagte Tayetta im Gespräch mit ABC 7.

Stattdessen rief sie sofort einen Krankenwagen und kümmerte sich um die Frau, bis die Sanitäter eintrafen. Als der Krankenwagen kam, wurde die Frau schnell ins Krankenhaus gebracht.

An dem ereignisreichen Vormittag erfuhr die heldenhafte Busfahrerin den Namen der Frau leider nicht. Doch sie hofft natürlich, dass im Krankenhaus alles gutgegangen ist.

Tayetta möchte der Frau sagen: „Ich hoffe, dass alles in Ordnung ist. Bitte lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen und Ihrem Baby geht.“

Quelle: Bus driver sees woman waving on side of road, but no bus stop—quickly realizes it’s an emergency

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN